Cookie-Einstellungen
Fussball

Portugal und Italien drohen: Österreichs mögliche Gegner im WM-Playoff stehen fest

Von SPOX Österreich
David Alaba führt die österreichische Nationalmannschaft als Kapitän an.

Über das Playoff könnte der österreichischen Nationalmannschaft doch noch der Sprung zur WM 2022 gelingen. Das Feld der möglichen Gegner wird nun immer klarer. Mit Italien und Portugal drohen zwei Hammergegner.

Weil das ÖFB-Team im Herbst des Vorjahres den Gruppen-Sieg in der Nations League feierte, besteht über das Playoff im März noch immer die Chance auf eine WM-Qualifikation.

Fix ist jetzt schon: Einfach wird die Qualifikation über das Playoff nicht. Mögliche Gegner könnten etwa Portugal mit Superstar Cristiano Ronaldo oder Europameister Italien, der sich gegen Nordirland die Zähne ausbiss, sein.

Entgeht man Italien oder den Portugiesen, wird es aber auch nicht easy. Schweden ist ebenfalls ein möglicher Gegner, die weitere Optionen sind Russland, Schottland und Wales. Diese Nationen sind gesetzt. Zu den ungesetzten Nationen zählen neben Österreich auch die Türkei, Polen, Nordmazedonien, die Ukraine und Tschechien. "Ich habe keinen Wunschgegner. Wir müssen eh nehmen, was kommt", so ÖFB-Verteidiger Philipp Lienhart vor der Auslosung im November.

Worum es im Playoff konkret geht: Die zwei Gruppensieger der Nations League und die zehn Zweiten der Quali-Gruppen in Europa, die sich nicht direkt für die WM und auch nicht als Zweiter für die Playoffs qualifiziert haben, schnapsen sich im März die letzten drei WM-Plätze aus.

Es steigt erst ein K.o.-Duell im Halbfinale, dann das Finale. Die gesetzten Mannschaften haben im Halbfinale Heimvorteil, Österreich ist ungesetzt. "Wir sind auf einem guten Weg und ich bin überzeugt, dass wir uns für die WM qualifizieren können. In einem Spiel ist alles möglich, das haben wir auch bei der EURO gesehen. Wenn alle gesund sind, haben wir die Möglichkeit, auswärts zu bestehen. Aber im Playoff gibt es auch keine einfache Gegner, das ist uns bewusst", weiß Teamchef Franco Foda.

WM-Qualifikation: Wann ist die Auslosung der Playoffs? - Datum, Modus

Die Auslosung der Playoffs findet am Freitag, 26. November, um 17 Uhr in Zürich statt.

Bei der Auslosung werden die zwölf Teams in zwei Lostöpfe unterteilt. Topf 1 bilden die sechs besten Gruppenzweiten der WM-Qualifikation, die weiteren sechs Mannschaften sind in Lostopf 2. Die Mannschaften aus Topf 1 haben im Halbfinale Heimrecht.

Bei der Auslosung werden zuerst die Mannschaften aus Topf 1 gezogen und den Halbfinals 1,2,3,4,5 und 6 zugeordnet. Danach werden die Mannschaften aus Topf 2 zugelost.

Den Playoff-Weg A bilden die Halbfinalspiele 1 und 2, den Weg B die Halbfinalspiele 3 und 4 und den Weg C die Halbfinalspiele 5 und 6. Die Sieger der Halbfinalspiele ermitteln in drei Finalspielen die restlichen drei WM-Teilnehmer aus Europa.

WM-Qualifikation: Wann ist die Auslosung der Playoffs? - Teilnehmer, Datum

Über die Playoffs haben zwölf Nationalteams die Chance, sich noch für die WM 2022 zu qualifizieren. Bei den zwölf Teams handelt es sich um die Gruppenzweiten der zehn Qualifikationsgruppen und die beiden besten Gruppensieger der Nations League 2020/21 die es in WM-Qualifikation in ihrer Gruppe nicht auf Tabellenplatz eins oder zwei geschafft haben.

Die zwölf Mannschaften bestreiten zwischen dem 24. und 29. März 2022 ein in drei Wege unterteiltes Playoff-Turnier. Die Sieger der drei Wege sind dann beider WM 2022 dabei.

WM 2022: So viele Nationalteams sind pro Verband in Katar dabei

Der Großteil der Teilnehmer stellt auch in Katar wieder Europa mit 13 Mannschaften. So verteilen sich die WM-Teilnehmer auf die sechs Kontinentalverbände:

  • Europa: 13 Startplätze
  • Asien/Australien: 4 oder 5 Startplätze * (plus Gastgeber Katar)
  • Afrika: 5 Startplätze *
  • Südamerika: 4 oder 5 Startplätze *
  • Ozeanien: 0 oder 1 Startplatz *
  • Nord- und Mittelamerika/Karibik: 3 oder 4 Startplätze

* Zwei WM-Teilnehmer werden in den interkontinentalen Playoffs ermittelt. Für diese qualifiziert sich je ein Team aus Asien/Australien, Südamerika, Nord- und Mittelamerika/Karibik sowie Ozeanien. In zwei ausgelosten Spielen werden die WM-Teilnehmer dann ermittelt.

WM-Qualifikation: Die Playoffs live im TV und Livestream

Die Übertragungsreche für die insgesamt neun Playoff-Spiele sicherte sich DAZN. Der Streamingdienst war bereist im Besitz der Übertragungsrechte an fast allen Spielen der europäischen WM-Qualifikation. Nur die Spiele des DFB-Teams wurden exklusiv von RTL im Free-TV übertragen.

DAZN zeigt die Spiele im kommenden März im kostenpflichtigen Livestream. Um diesen abrufen zu können, benötigt Ihr ein DAZN-Abo (Monatsabo 14,99 Euro pro Monat; Jahresabo 149,99 Euro).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung