Cookie-Einstellungen
Fussball

Österreichs Chancen für die WM 2022: "Situation im März sicherlich besser"

Von SPOX Österreich
Franco Foda

Mit der 1:0-Niederlage in Dänemark ist für die österreichische Nationalmannschaft der zweite Tabellenplatz in Gruppe F rechnerisch nicht mehr erreichbar. Noch ist aber nicht jegliche Hoffnung auf eine WM-Teilnahme 2022 verloren.

Weil das ÖFB-Team im Herbst des Vorjahres den Gruppen-Sieg in der Nations League feierte, besteht wohl über das Playoff im März noch immer die Chance auf eine WM-Qualifikation. Satte 13 europäische Startplätze sind noch in der Verlosung.

Damit Österreich im Playoff antreten darf, müssten vier Mannschaften aus Belgien, Italien Frankreich, Wales und Spanien in ihren Gruppen Erster oder Zweiter werden - das ist wahrscheinlich, alle fünf Teams haben die Top-Zwei in den eigenen Händen.

Eine "Gmahde Wies'n" darf sich das ÖFB-Team aber nicht erwarten. Denn die besten sechs Gruppenzweiten der Qualifikationsgruppen sind gesetzt und dürfen im Playoff zuhause auflaufen - das trifft auf Österreich nicht zu. Wer in den drei Finalspielen im eigenen Stadion aufläuft, wird zwischen den Halbfinal-Siegern ausgelost.

Somit spielen alle Gruppen-Zweiten und die beiden besten Nations-League-Gruppensieger, die nicht bereits qualifiziert sind, um Tickets für die WM in Katar. Also braucht Österreich noch zwei Siege - einen auswärts im Halbfinale und einen im Finale. Die Liste an möglichen Gegnern ist aber noch zu lange, um eine konkrete Endauswahl treffen zu können.

Franco Foda will Vertrag erfüllen

"Nächstes Jahr im März sieht die Situation sicherlich viel besser aus. Dann haben wir alle Mann an Bord, und dann bin ich überzeugt, dass wir uns für die WM qualifizieren", hofft Teamchef Franco Foda auch weiterhin im Amt bleiben zu dürfen.

"Ich von meiner Seite habe einen laufenden Vertrag und werde bis zum letzten Tag alles geben, um die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen. Dazu haben wir beim nächsten Lehrgang die Möglichkeit. Wir wollen beide Spiele gewinnen, um dann mit einem positiven Gefühl ins nächste Jahr zu gehen. Das ist meine Aufgabe. Für alles andere bin ich der falsche Ansprechpartner", so Foda.

Ein Gespräch mit dem neuen ÖFB-Präsident Gerhard Milletich fand bereits statt: "Wir haben uns ein Mal getroffen, waren gemeinsam Mittagessen und haben über viele Dinge gesprochen. Es war eigentlich ein sehr angenehmes Gespräch. Alles weitere wird man sehen."

Die Tabelle in Gruppe F

#VereinSpieleGUVTore+/-Pkt.
1Dänemark880027:02724
2Schottland852113:7617
3Israel841318:15313
4Österreich831411:14-310
5Färöer81164:17-134
6Moldawien80174:24-201
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung