Cookie-Einstellungen
Fussball

Austrias Michael Madl: "Das Knie funktioniert nicht mehr so"

Von SPOX Österreich
Michael Madl

Nur zwölf Partien absolvierte Austria-Wien-Abwehrspieler Michael Madl in der abgelaufenen Saison. Es dürften wohl seine letzten auf Profiebene bleiben.

Zwar lief der 33-Jährige noch Mitte Mai für die Veilchen auf, seither stand er aber nicht mehr im Kader. Ständig wechselte Madl zwischen Tribüne und Spielfeld.

"Die Chancen gehen gegen null. Ich habe schon vor einigen Wochen ein Gespräch mit dem Ralf Muhr gehabt, wo ich ihm mitgeteilt habe, dass ich für die Kampfmannschaft nicht mehr zur Verfügung stehe", sagt Madl zu Sky, angesprochen auf seine Austria-Zukunft.

"Spielen werde ich nicht mehr. Es gibt mehrere Gründe, aber an erster Stelle steht mein Knie, das nicht mehr so funktioniert, wie ich es mir vorstelle. Man wird sich jetzt auch mit dem Manuel (Ortlechner, Anm.) zusammensetzen und dann wird man sehen, ob es mich im Verein in der nächsten Saison vielleicht in einer anderen Funktion noch gibt", so Madl.

Madl kickte in Österreich für die Wiener Austria, FC Wacker, Wiener Neustadt und den SK Sturm und darf auf 281 Bundesliga-Partien zurückblicken. Zwischen 2016 und 2018 lief Madl für den FC Fulham auf. In dieser Phase feierte er auch sein Länderspieldebüt für die österreichische Nationalmannschaft.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung