Cookie-Einstellungen
Fussball

SK Rapid fällt bei Dejan Ljubicic wohl gänzlich um Einnahmen um

Von SPOX Österreich
Dejan Ljubicic

Dejan Ljubicic wird den SK Rapid wohl im Sommer mit Vertragsende verlassen. Neben einer etwaigen Ablösesumme müssen die Hütteldorfer wohl auch auf eine Ausbildungsentschädigung verzichten.

Sollte Rapid den Vertrag mit Ljubicic nicht mehr verlängern können, schaut Rapid bezüglich einer Ablösesumme durch die Finger. Aber auch eine Ausbildungsentschädigung von rund 500.000 Euro fällt flach.

"Da Dejan im Oktober 23 Jahre alt wurde, würden wir nichts mehr bekommen", erklärt Rapid-Geschäftsführer Zoran Barisic dem Kurier.

"Klar ist, dass viele Klubs einen wesentlich höheren Verdienst anbieten können. Außerdem wissen wir nicht einmal, ob wir ab Sommer mit Zuschauern planen können. Das trifft Vereine, für die Fans einen wichtigen Anteil am Budget haben, besonders", sagt Barisic.

Der Weg des zentralen Mittelfeldspielers führt wohl eher ins Ausland. "Ich kann nur sagen, dass mein Berater in ständigem Kontakt mit Rapid ist. Ich muss ehrlicherweise auch zugeben, dass er auch mit anderen Vereinen aus dem Ausland spricht. Jeder kennt meine Situation: Mein Vertrag läuft aus im Sommer. Aber ich konzentriere mich jetzt auf Rapid und ich will meine Leistungen bringen. Ich kann jedem garantieren, dass ich Vollgas gebe bei Rapid", so Ljubicic zuletzt zu Sky.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung