Cookie-Einstellungen
Fussball

Dänemark vor "Matchball"-Spiel gegen ÖFB-Team: "Wenn wir verlieren, ist es nicht ganz so dramatisch”

Von SPOX Österreich
Sasa Kalajdzic.

Für Dänemark ist das bevorstehende WM-Qualifikationsspiel am Mittwoch gegen Österreich "eine Art Matchball". "Wenn wir gewinnen, schaut es gut aus, wenn wir verlieren, ist es nicht ganz so dramatisch", erklärte Dänemark-Teamchef Kasper Hjulmand auf der Abschlusspressekonferenz im Wiener Ernst-Happel-Stadion.

Hjulmand weißt von den Qualitäten der österreichischen Nationalmannschaft und will selbst bei einem Sieg weiterhin vorsichtig agieren. "Nach diesem Match ist noch gar nichts entschieden. Es ist erst das dritte von zehn Spielen", relativierte der 48-Jährige. Die Dänen liegen derzeit mit sechs Punkten auf dem ersten Tabellenrang, zwei Zähler vor Österreich. Lediglich der Erstplatzierte qualifiziert sich direkt für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar.

"Sie sind in den letzten Jahren ganz stark geworden, haben sich gut entwickelt und viele Spieler in der deutschen Bundesliga", warnte der dänische Teamchef vor dem ÖFB-Team und nannte David Alaba, Marcel Sabitzer, Aleksandar Dragovic sowie Christoph Baumgartner namentlich.

ÖFB-Goalgetter Sasa Kalajdzic "zuletzt richtig explodiert"

Den größten Respekt zollt Hjulmand aber Stuttgart-Tormaschine Sasa Kalajdzic: "Er ist zuletzt richtig explodiert. Er ist zwei Meter groß, technisch stark und schnell - auf ihn müssen wir besonders aufpassen."

"Wir sind alle hungrig. Es gibt eine sehr gute, positive Energie in der Mannschaft", meinte Tottenham-Profi Pierre-Emile Höjbjerg. Aufrgund der vielen Deutschland-Legionäre sei die Partie sogar mit einem Spiel im deutschen Oberhaus vergleichbar.

WM-Qualifikation: Die Tabelle in Gruppe F

#VereinSpiele+/-Pkt.
1Dänemark2106
2Österreich224
3Schottland202
4Färöer2-21
5Israel2-21
6Moldawien2-81

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung