Cookie-Einstellungen
Fussball

2. Liga: Fünf Klubs stellen Antrag auf Bundesliga-Lizenz

Von SPOX Österreich

Für die kommende Saison reichten fünf Vereine der 2. Liga einen Antrag auf die Bundesliga-Lizenz ein. Das erstinstanzliche Urteil des Senat 5 entscheidet spätestens am 13. April 2021 über die Vergabe.

Einem Bericht der Krone zufolge, befinden sich unter den fünf Klubs: FC Wacker Innsbruck, GAK, Austria Lustenau, SK Austria Klagenfurt und der FAC. Der derzeitige Spitzenreiter SV Lafnitz sowie der Drittplatzierte BW Linz verzichten auf einen möglichen Aufstieg. Auch Liefering, Kooperationsverein von RB Salzburg, wird nicht aufsteigen.

Sollte sich nach dem Saisonende kein Verein mit stattgegebener Lizenz auf Platz eins oder zwei befinden, dann gibt es keinen direkten Aufsteiger aus der 2. Liga und auch keinen Fixabsteiger aus der höchsten Spielklasse. Stattdessen tritt in diesem Fall der bestplatzierte Zweitligist gegen das Tabellen-Schlusslicht der Bundesliga, in einem Relegationsduell mit Hin- und Rückspiel, an.

Anhand der momentanen Tabellensituation wäre der GAK mit 26 Punkten für dieses Spiel berechtigt. Dicht dahinter befindet sich Wacker Innsbruck mit ebenfalls 26 Zählern und Austria Klagenfurt (25).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung