Cookie-Einstellungen
Fussball

Rückzieher von Red Bull Salzburg? Rapid wieder im Rennen um Marco Grüll

Von SPOX Österreich
Marco Grüll von der SV Ried

Der Wechsel von SV-Ried-Offensivspieler Marco Grüll zu Red Bull Salzburg schien bereits fixiert. Doch dann kühlte das Interesse der Bullen ab. Und nun ist der SK Rapid wieder im Rennen.

"Jesse hat nur gesagt, dass er ein interessanter Spieler ist, der sich gut entwickelt. Es gibt einige Spieler, die interessant und gut sind, nicht nur Marco Grüll", wiegelte Red-Bull-Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund vor wenigen Tagen bei Sky ab.

"Aber wir kennen ihn natürlich, haben auch schon mal mit ihm gesprochen, er ist ein Salzburger Junge. Aber aktuell werden wir keinen Transfer mehr tätigen und darum gibt es aktuell auch keine Gespräche", so Freund.

Ein Umstand, der in Hütteldorf für Freude sorgt. Wie die Kronen Zeitung berichtet, hat der SK Rapid nun wieder gute Chancen auf eine Verpflichtung des 22-Jährigen. Sogar im Winter soll ein Transfer noch möglich sein - eventuell mit Rückleihe zur SV Ried.

Grüll, der in der Offensive auf mehreren Positionen zum Einsatz kommen kann, erzielte in der laufenden Saison in 13 Bundesliga-Partien fünf Tore.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung