Cookie-Einstellungen
Fussball

Erst Serie A, dann MLS: FC Bolognas Transfer-Plan mit Marko Arnautovic

Von SPOX Österreich
Marko Arnautovic steht vor einem Wechsel in die Serie A.

In der abgelaufenen Woche poppten erstmals Transfer-Gerüchte um Marko Arnautovic und Serie-A-Klub FC Bologna auf. An diesen dürfte nun mehr dran sein, als zunächst gedacht.

Bologna-Coach Sinisa Mihajlovic bemühte sich erst gar nicht, eine etwaige Verpflichtung des Österreichers zu dementieren. "Mir gefällt das", sagte Mihaljovic auf das Gerücht angesprochen knapp.

Inzwischen nahm offenbar bereits Bolognas Sportchef Walter Sabatini Kontakt zum Management von Arnautovic auf. Und das mit einem speziellen Plan: Bolgona-Besitzer Joey Saputo will Arnautovic erst zu seinem Serie-A-Klub locken und anschließend zu seinem Zweitverein Montreal Impact in die MLS lotsen.

Einfach wird die Finanzierung des 31-jährigen Offensivspielers trotzdem nicht. Wie Corriere dello Sport berichtete, sei Arnautovic dem Deal aber nicht abgeneigt und soll bereit sein, sein massives Gehalt bei Shanghai SIPG auf mehrere Jahre zu verteilen. Arnautovic steht in China noch bis Winter 2022 unter Vertrag.

Der FC Bologna liegt in der Serie A auf dem 12. Tabellenplatz. Zu den Leistungsträgern in der Truppe von Coach Mihajlovic zählen Stürmer Musa Barrow, Rechtsaußen Riccardo Orsolini und Abwehrchef Takehiro Tomiyasu.

Werbung
Werbung