Cookie-Einstellungen
Fussball

ÖFB trennte sich von Akademie-Leiter und Nachwuchs-Coach Rupert Marko

Von APA
Österreichs Trainer Rupert Marko war vom Auftreten seiner Mannschaft sehr angetan

Österreichs Fußball-Bund (ÖFB) und Rupert Marko gegen in Zukunft getrennte Wege. Der Verband gab am Dienstag die Trennung vom 57-Jährigen bekannt, der seit 2011 als Nachwuchs-Teamchef tätig war und auch die Sportliche Leitung der Akademien innehatte.

Zuletzt betreute Marko das U19-Nationalteam, dessen Eliterunde und EM-Endrunde der Coronavirus-Pandemie zum Opfer fiel. Einen Nachfolger will ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel noch in diesem Jahr präsentieren.

"Ich danke Rupert Marko für seinen Einsatz und die Leistungen, die er in der Nachwuchsarbeit und der Talente-Entwicklung erbracht hat. Ich wünsche ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute und viel Erfolg", wurde Schöttel zitiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung