Cookie-Einstellungen
Fussball

Bericht: Englische Klubs an Jesse Marsch von Red Bull Salzburg interessiert

Von SPOX Österreich

Die Arbeit von Jesse Marsch bei Red Bull Salzburg wird nicht nur in Deutschland genauestens verfolgt, auch Klubs aus England sollen am "Bullen"-Trainer interessiert sein.

Der Übungsleiter wurde von Medien immer wieder als möglicher Favre-Nachfolger bei Borussia Dortmund gehandelt. Laut Krone verfolgt man den US-Amerikaner auch auf der Insel mit Argusaugen. Genaueres ist jedoch nicht bekannt.

Der Vertrag von Marsch läuft bei Salzburg noch bis Sommer 2022. Sollte jedoch im Sommer ein passendes Angebot kommen, wäre Marsch nicht abgeneigt. "Dann müsste ich mit meinen Beratern reden", meinte der 47-Jährige.

Bereits dessen Vorgänger Marco Rose zog es ein Jahr vor Vertragsende ins Ausland. Inwiefern Salzburg nochmals dasselbe Szenario widerfährt, bleibt vorerst offen. Nach einem klaren Dementi klang es jedenfalls nicht. "Wichtig ist, dass wir diese Saison gemeinsam beenden", so der Coach.

Zudem könnte Salzburg den dezidierten "Marsch-Nachfolger" Bo Svensson von Liefering verlieren. Der ehemalige Rechtsverteidiger von Mainz 05 soll beim Bundesligisten bald auf dessen Trainerbank zurückkehren.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung