Cookie-Einstellungen
Fussball

SK Sturm will Cup-Partie gegen Wacker Innsbruck vorverlegen

Von SPOX Österreich
Jon Gorenc Stankovic im Zweikampf mit Thomas Goiginger.

Beim SK Sturm wird die Fußball-Pause immer länger. Nach dem Terror-Anschlag in Wien wurden alle Spiele des ÖFB-Cups im November ausgesetzt, darunter auch das Spiel der Grazer gegen Wacker Innsbruck. Nun sagte die Bundesliga ebenfalls das für Sonntag geplannte Spiel zwischen Sturm und dem WAC ab, da es bei den Kärntnern eine regelrechte Welle an neuen Corona-Infektionen gab.

"Mühsam, aber wir müssen dennoch froh sein, dass der Spielbetrieb überhaupt fortgesetzt worden ist", betonte Sportdirektor Andreas Schicker gegenüber der Krone. Seine Gedanken widmete er dem WAC: "Ich hoffe, ihnen geht's den Umständen entsprechend." Das Liga-Spiel gegen den WAC soll 2021 ausgetragen werden.

Aufgrund der kommenden Länderspielpause droht bei den "Blackies" das nächste Pflichtspiel erst auf den 21. November zu fallen. Solch eine Wettbewerbspause sei zu lange. "Ich werde mit dem ÖFB reden, ob wir den Cup-Nachtrag gegen Innsbruck früher nachholen und bereits in der Teampause absolvieren können. Dann würden wir uns auch eine englische Woche ersparen", erklärte Schicker.

Bereits fixiert ist ein Testspiel für den 13. November - Sturm trifft dabei auf die OÖ Juniors.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung