Cookie-Einstellungen
Fussball

Inklusive Eggestein-Tor: LASK mit 3:0 gegen SV Wörgl

Von APA
Eggestein trifft erstmals für den LASK
© GEPA

Der LASK ist sicher ins Achtelfinale des ÖFB-Cups eingezogen. Die Linzer gewannen gegen Drittligist SV Wörgl am Samstag mit 3:0 (1:0) und lieferten damit eine siegreiche Generalprobe vor dem ersten Auftritt in der Europa-League-Gruppenphase bei Tottenham am kommenden Donnerstag ab. Neuzugang Johannes Eggestein gelang bei seinem Pflichtspiel-Debüt im Trikot der Athletiker das erste Tor des Abends.

Der von Werder Bremen geliehene Stürmer drückte in der 29. Minute einen Querpass von Thomas Goiginger über die Linie. Eggesteins Sturmpartner gab nach monatelanger Verletzungspause nach einem Kreuzbandriss sein Comeback. Goiginger ging nach 55 Minuten vom Feld, danach brachte LASK-Trainer Dominik Thalhammer auch Marvin Potzmann, der ebenfalls nach einem Kreuzbandriss lange Zeit pausiert hatte. Der Flügelspieler kam nach einer Stunde für Eggestein.

Der Erfolg der Linzer war verdient. Nachdem Marko Raguz schon nach wenigen Minuten die Stange getroffen hatte, lag die Führung der Hausherren in der Luft. Da weitere Treffer verpasst wurden, wurde es in der zweiten Halbzeit beinahe noch spannend. Wörgls Salko Mujanovic scheiterte den Ausgleich vor Augen an LASK-Torhüter Alexander Schlager (64.).

Einen Schreckmoment erlebten Spieler und Zuschauer in der Schlussphase, als Dino Bevab von der Gast-Mannschaft nach einem Zusammenstoß regungslos liegen blieb. Nach einer Behandlung wurde der Wörgler offenbar wieder bei Bewusstsein vom Feld getragen. Andreas Gruber (91.) und Peter Michorl (93.) gelangen die übrigen Tore erst in der Nachspielzeit.

Dominik Thalhammer war mit der "ordentlichen" ersten Halbzeit zufrieden. Man hätte allerdings die Führung schon früher ausbauen müssen, sagte der LASK-Trainer. "Mit der Leistung in Hälfte zwei können wir nicht vollends zufrieden sein. Hier waren wir nicht mehr so sauber im Positionsspiel wie in Halbzeit eins und haben unseren Matchplan nicht mehr konsequent genug verfolgt", meinte Thalhammer.

Dennoch sei es eine klare Angelegenheit für sein Team gewesen: "Wir sind eine Runde weiter und das ist im Cup das, was zählt."

Die 2. Runde des ÖFB-Cups

DatumHeimteamAnkickGastteam
Freitag, 16.10.2020Admira Wacker3:4 n. E.SV Kapfenberg
Freitag, 16.10.2020WSG Tirol0:1FAC
Freitag, 16.10.2020AllerheiligenverschobenSKU Amstetten
Freitag, 16.10.2020SV Lafnitz2:4A. Klagenfurt
Freitag, 16.10.2020SV Horn0:3ASK Elektra
Freitag, 16.10.2020Wiener SC1:3Austria Wien
Samstag, 17.10.2020SKN St. Pölten0:3RB Salzburg
Samstag, 17.10.2020Hohenems1:2Sturm Graz
Samstag, 17.10.2020ASKÖ Gmünd3:4 n.V.TSV Hartberg
Samstag, 17.10.2020ReichenauverschobenBlau-Weiß Linz
Samstag, 17.10.2020FC Wacker1:0Stripfing
Samstag, 17.10.2020SCR Altach7:0Seekirchen
Samstag, 17.10.2020Wiener Neustadt1:5Rapid Wien
Samstag, 17.10.2020LASK3:0SV Wörgl
Samstag, 17.10.2020Vienna20:25Vorwärts Steyr
So. 18.10.2020Wolfsberger AC17:15SV Ried
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung