Cookie-Einstellungen
Fussball

Zoran Barisic erklärt Hemmungen beim SK Rapid: "Meine Moral erlaubt es mir nicht, jetzt Spieler zu holen"

Von SPOX Österreich
Thomas Murg und Taxiarchis Fountas.

Das Ende des Sommer-Transferfensters rückt näher, für den SK Rapid Wien könnte es noch ein furioser Schluss-Spurt werden. Thomas Murg steht womöglich vor einem Wechsel nach Saudi-Arabien, Taxiarchis Fountas ist international gefragt und Dejan Ljubicic eine heiße Aktie.

"Je näher der 5. Oktober kommt, desto krasser wird es", weiß auch Geschäftsführer Sport Zoran Barisic Bescheid. Die Corona-Krise lässt die Hütteldorfer allerdings nicht ruhig schlafen.

"Meine Moral erlaubt es mir nicht, jetzt Spieler zu holen. Ich habe eine Verpflichtung gegenüber meinen Trainern und Mitarbeitern. Viele sind schon lange in Kurzarbeit. Ich könnte mich nicht mehr in den Spiegel schauen", erklärte Barisic gegenüber der Krone.

Rapid befindet sich im "Überlebenskampf", auch der Trainer "zieht da voll mit". Dementsprechend wird es bei den Grün-Weißen keine namhaften Neuzugänge geben, vielmehr will man auf Entwicklung setzen. "Wir wollen Spieler, die wir entwickeln können, die uns sportlich mittelfristig helfen. Spieler, die sich einen Ferrari verdienen wollen. Und nicht Spieler, die schon einen Ferrari haben", betonte Barisic.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung