-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Rapid Wien und Zeljko Radovic gehen getrennte Wege - Steffen Hofmann übernimmt interimistisch

Von SPOX Österreich
Steffen Hofmann

Seit März 2018 betreute Zeljko Radovic die zweite Mannschaft des SK Rapid. Nun kommt es eineinhalb Wochen vor dem Ligaauftakt in der 2. Liga zu einer Trennung im beidseitigen Einvernehmen. Bis auf weiteres wird Talente-Manager Steffen Hofmann die zweite Mannschaft interimistisch übernehmen.

"Wir haben mit Zeljko Radovic intensive, von gegenseitig sehr hoher Wertschätzung getragene Gespräche geführt. Dabei hat er nach langer Analyse um eine einvernehmliche Trennung gebeten. Wir haben uns schweren Herzens seinem Wunsch entsprochen", erklärt Rapid-Geschäftsführer Zoran Barisic.

"Wir bedanken uns zugleich für die erfolgreiche und tolle Arbeit, die Zeljko Radovic zehn Jahre im Rapid-Nachwuchs geleistet hat und wünschen ihm für seinen weiteren Karriereweg nur das Allerbeste!"

Auch Radovic spendete Worte zum Abschied: "Ich habe bei Rapid die ersten Erfahrungen als Trainer sammeln dürfen. Es waren sehr schöne, erfolgreiche aber auch intensive Jahre. Jetzt ist der Zeitpunkt für eine Veränderung gekommen. Ich bedanke mich bei allen, die mich auf diesem Weg unterstützt haben!"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung