-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Österreich siegt in Norwegen: Die Stimmen zum Spiel

Von APA
Franco Foda

Die österreichische Nationalmannschaft hat am Freitag ihr Auftaktmatch in der Nations League in Oslo gegen Norwegen mit 2:1 gewonnen. Michael Gregoritsch (35.) und Marcel Sabitzer (54./Hand-Elfmeter) trafen für die ÖFB-Auswahl im ersten Länderspiel nach über neunmonatiger Corona-Pause. Den Skandinaviern gelang durch Stürmerstar Erling Haaland nur noch das Anschlusstor (66.). Bereits am Montag geht es für die ersatzgeschwächte Truppe von Teamchef Franco Foda im Klagenfurter Wörthersee-Stadion mit dem Duell mit Rumänien weiter. Die Stimmen zum Spiel.

Franco Foda (ÖFB-Teamchef): "Wir waren sehr mutig, sehr entschlossen, haben den Gegner unter Druck gesetzt und sehr wenig Möglichkeiten zugelassen. Unser Sieg war absolut verdient. Wir hätten das 3:1 erzielen müssen und hatten dann am Schluss auch Glück bei dem Kopfball von Berge. Die Mannschaft hat vieles von dem umgesetzt, was wir uns im Training erarbeitet haben, bis auf die Chancenauswertung. Die Norweger haben am Schluss viele lange Bälle gespielt, wir hatten gute Umschaltmöglichkeiten, die wir leider nicht zu Ende gespielt haben. Baumgartner hat über 90 Minuten das bestätigt, was wir in Hoffenheim gesehen haben. Er bereichert unsere Mannschaft, ist schnell und hat auf engem Raum gute Lösungen. Bei Hinteregger müssen wir abwarten, wie sich die Verletzung entwickelt. Ich hoffe, dass es nicht so schlimm ist."

Christoph Baumgartner (ÖFB-Team-Debütant): "Mein erstes Spiel in der Nationalmannschaft war ein richtig geiles Gefühl. Das ist das, wovon ich als kleiner Bub immer geträumt habe. Ich habe mich die ganze Woche im Training relativ gut gefühlt und ein gutes Gefühl zu den Mitspielern aufgebaut. Schade, dass mir kein Tor gelungen ist, aber alles in allem kann man zufrieden sein. Das Entscheidende ist, dass wir mit drei Punkten gestartet sind. Es war alles in allem ein verdienter Sieg."

Martin Hinteregger (ÖFB-Teamspieler): "Ich bin in der dritten Minute umgeknickt, es wurde von Minute zu Minute schlimmer, ich konnte nicht mehr richtig laufen. Es kann eine schlimme Verletzung sein, es kann aber auch weniger schlimm sein. Bei der Auswechslung hatte ich starke Schmerzen. Ich merke schon, dass da nicht alles okay ist."

Stefan Posch (ÖFB-Teamspieler): "Wir haben überzeugt, vor allem in den ersten 45 Minuten, und verdient gewonnen. Wir haben am Schluss gut verteidigt. Wir wissen alle, dass Haaland ein guter Spieler ist, aber wir hatten ihn gut im Griff. Es ist mittlerweile unser Anspruch, dass wir gegen Rumänien gewinnen wollen und hoffentlich gewinnen werden."

Michael Gregoritsch (ÖFB-Torschütze): "Durch das 1:0 haben wir mehr Selbstvertrauen bekommen. Wir sind eine gut eingespielte Mannschaft, die Automatismen funktionieren sehr gut. Nach dem 2:0 haben wir leider ein bisschen runtergeschaltet, aber wir haben es gut gespielt. Unser Ziel ist es, in der Nations League aufzusteigen."

Nations League: Tabelle der Gruppe 1

PlatzierungVereinSpiele+/-Pkt.
1113
2101
3101
41-10
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung