-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Valerien Ismael begehrt: LASK löst Vertrag mit Ex-Trainer auf

Von SPOX Österreich
Vizepräsident Jürgen Werner und Trainer Valerien Ismael vom LASK

Der LASK und Ex-Trainer Valerien Ismael haben sich auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Der Franzose wird als möglicher Nachfolger von Marcel Koller beim FC Basel gehandelt.

Die Linzer können das Kapitel Ismael endgültig schließen. Wie Vizepräsident Jürgen Werner bzw. Anwalt Johannes Lehner der Krone bestätigten, wurde der bis 2022 laufende Vertrag aufgelöst: "Ich habe mit der anderen Seite alles geklärt, es ist auch bereits alles geregelt und die Sache damit erledigt."

Die rasche rechtliche Trennung könnte auch auf Ismaels Drängen zustande gekommen sein. So soll der Coach unter anderem ein Kandidat beim FC Basel sein. "Da sich für Ismael derzeit neben französischen Klubs auch der FC Basel interessiert, hatte ich das Gefühl, dass er selbst aus seinem bis Sommer 2022 laufenden Vertrag wollte", so Werner.

Anfang Juli wurde der 44-Jährige unerwartet aufgrund interner Diskrepanzen mit Spielern und Trainerteam beim LASK freigestellt. Mit den Oberösterreichern feierte Ismael den größten Erfolg der jüngeren Vereinsgeschichte, als man in der Europa League bis ins Achtelfinale gegen Manchester United vorstieß.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung