Fussball

Sturm Graz bastelt an Talente-Kooperation mit dem SV Kapfenberg

Von SPOX Österreich
Sturm-Talent Windfried Amoah
© GEPA

Wenn die Saison mit dem letzten Spiel gegen den TSV Hartberg am Sonntag beendet ist, wird Sturms Interimscoach Thomas Hösele zurück zu den Amateuren gehen und sich um die Talente der Steirer zu kümmern.

Damit die Grazer auf einen bestmöglichen Talente-Pool zurückgreifen können, arbeitet Sportchef Andreas Schicker laut Krone an einer Kooperation mit dem SV Kapfenberg. Treffen mit KSV-Präsident Erwin Fuchs gab es bereits.

Demnach sollen bis zu fünf Sturm-Leihgaben mit Rückholrecht als Kooperationsspieler in Kapfenberg landen. Kicker wie Niklas Geyrhofer, Vincent Trummer und Dardan Shabanhaxhaj seien bereits für die Profis des SK Sturm vorgesehen - andere Talente sollen aber Spielpraxis in Kapfenberg sammeln.

Die Krone nennt dabei Namen wie Winfried Amoah, Christopher Giuliani, Oliver Bacher und Sebastian Zettl.

Notwendig ist dieser Schritt, weil den Sturm Amateuren wegen Corona der Aufstieg in die zweite Liga verwehrt blieb. Unter Hösele rangierte Sturm eigentlich auf dem ersten Platz der Regionalliga.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung