Fussball

Renny Smith sucht neuen Klub: "Würde über Angebot aus Österreich definitiv nachdenken"

Renny Smith denkt bereits an den nächsten Karriereschritt
© imago

Renny Smith, Engländer mit österreichischem Großvater, ist nach seinem Engagement in Dordrecht auf Klubsuche. Der 23-Jährige kann sich einen Wechsel nach Österreich vorstellen, wie er im Gespräch mit SPOX bestätigt.

Vor beinahe sechs Jahren lief Renny Smith für die österreichische U19-Nationalmannschaft auf. Seither kickte Smith, der in den Jugendabteilungen von Chelsea und Arsenal ausgebildet wurde und unter Arsene Wenger in der Kampfmannschaft trainierte, für Burnleys U23, GAIS Göteborg, Vicenza, Mantova und Südtirol.

In der abgelaufenen Saison agierte der zentrale Mittelfeldspieler für den FC Dordrecht in der zweiten niederländischen Liga. Smith absolvierte 27 Partien, erzielte dabei vier Tore und trug teilweise die Kapitänsschleife.

Renny Smith lehnte Angebot von Dordrecht ab

Nun lief Smiths Vertrag in den Niederlanden aus - und der Mittelfeldspieler aus der Londoner Vorstadt Epsom ist auf der Suche nach einem neuen Verein. "Dordrecht hat mir einen Zweijahresvertrag vorgelegt, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass die Ambitionen des Klubs mit meinen übereinstimmen. Es war aber eine sehr gute Erfahrung. Ich habe regelmäßig gegen gute Gegner gespielt. Aber es ist Zeit, den nächsten Schritt zu machen", sagt Smith.

"Ich war mit meinen Leistungen zufrieden, insgesamt sind mir vier Tore gelungen, womit ich als Box-to-Box-Mittelfeldspieler glücklich bin. Aber ich habe auch einige Elemente in meinem Spiel gefunden, an denen ich nächste Saison arbeiten will", analysiert Smith die abgelaufene Saison.

Österreichische Bundesliga für Renny Smith interessant

Wo Smith in Zukunft auflaufen wird, ist momentan unklar. Vor einigen Jahren führte er Gespräche mit Wacker Innsbruck, nun könnte er im Sommer tatsächlich in Österreich landen. Zumindest zwei heimische Klubs haben sich bereits mit ihm beschäftigt. "Wenn der richtige Verein aus der österreichischen Bundesliga anklopft, würde ich definitiv darüber nachdenken. Für die österreichische Nationalmannschaft zu spielen ist noch immer ein großes Ziel von mir", sagt Smith.

Aktuell arbeitet der Austro-Engländer mit einem Individualtrainer, der ihn schon beim FC Arsenal betreute: "Ich will spritzig und bereit bleiben, um im Ernstfall sofort Matchfitness zu haben." Nachsatz: " Der nächste Schritt in meiner Karriere ist ziemlich wichtig. Ich will zu einem ambitionierten Klub wechseln, der mit mir plant und bei dem ich mich weiterentwickeln kann."

Die Karriere-Stationen von Renny Smith

Verein
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung