Fussball

Heracles Almelo bot für Admiras Sinan Bakis: "Lächerlich"

Von SPOX Österreich
Sinan Bakis

Es war eine schwierige Zeit für Sinan Bakis post Corona. War er zuvor noch so etwas wie die Lebensversicherung der Admira-Offensive, litt er nach dem Restart an Ladehemmung und wurde schlussendlich sogar aus dem Match-Kader genommen. Ein Abgang ist wahrscheinlich, ein erstes Angebot für den Stürmer kam bei der Admira aber gar nicht gut an.

Nur ein Tor in sechs Spielen stehen bei Bakis seit dem Restart zu Buche, doch über die Saison gesehen hält er bei zwölf Toren in 26 Spielen. Eine Quote, die den Eredivisie-Klub Heracles Alemlo wohl auf ihn aufmerksam machte.

Laut Kronen Zeitung fühlte der Achtplatzierte der beendeten Saison bereits beim 26-Jährigen vor, das Angebot sorgte aber nur für schlechte Laune in der Südstadt. "Lächerlich" bezeichnete Sportdirektor Ernst Baumeister die Offerte.

Admira: Sieben Spieler dürfen gehen

Bakis' Vertrag läuft noch bis Sommer 2021, eine Ablöse wäre also fällig. Ein Abgang scheint aber sehr wahrscheinlich, denn der Stürmer soll sogar schon seinen Wohnungsvertrag gekündigt haben.

Es wäre ein weiterer Abgang auf der langen Liste der Mariaenzersdorfer, denn mit Mario Pavelic, Kolja Pusch, Seth Paintsil, Jonathan Scherzer, Jung-min Kim, Fabio Strauss und Bjarne Thoelke stehen bereits zahlreiche Spieler fix vor dem Aus.

Sinan Bakis: Leistungsdaten 2019/20

WettbewerbSpieleTore Vorlagen
25121
1--

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung