Fussball

Deni Alar: "Ich bleibe zu 99 Prozent bei Rapid"

Von SPOX Österreich
Deni Alar im Trikot des SK Rapid

Nach seiner Leihe zu Levski Sofia kehrte Deni Alar zum SK Rapid zurück. Und geht es nach dem 30-Jährigen, wird er dort auch bleiben.

Alars Vertrag in Hütteldorf läuft noch bis Sommer 2022. Unter Trainer Dietmar Kühbauer hofft der Mittelstürmer nun auf eine neue Chance. Alar erzielte in 269 Bundesliga-Partien für Kapfenberg, Sturm und Rapid immerhin 96 Tore, definitiv keine schlechte Quote.

"Es gibt Anfragen, aber ich gehe davon aus, dass ich zu 99 Prozent bei Rapid bleibe. Das ist mein Plan. Ich werde mein Bestes geben und bereit sein, falls ich meine Chance bekommen sollte. Im Fußball kann es oft sehr schnell gehen", kündigt Alar in der Kronen Zeitung an.

In Sofia bekam der Österreicher zwar Spielpraxis, erzielte in 21 Ligaspielen aber nur zwei Treffer. "Es war eine interessante Erfahrung, aber mir ist klar, dass es für mich hätte besser laufen müssen. Nur drei Saisontore sind nicht mein Anspruch."

Jetzt ist Alar aus privaten Gründen froh, wieder in Wien zu sein. Deshalb ist auch ein weiteres Engagement im Ausland nicht sehr wahrscheinlich: "Mit zwei kleinen Kindern ist das nicht so einfach."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung