Fussball

Bundesliga-Duell zwischen TSV Hartberg und WAC droht erneut auszufallen

Von APA/Red

Das für Mittwochabend angesetzte Bundesliga-Match zwischen dem TSV Hartberg und dem Wolfsberger AC ist nach Unwettern und über einstündigem Zuwarten abgesagt worden. Gewitter und Dauerregen verhinderten die Meistergruppen-Partie der 31. Runde, die nun am heutigen Donnerstagabend (18.30 Uhr) nachgetragen werden soll. Die Wetterprognose ist jedoch erneut extrem schlecht. Das Spiel droht auszufallen.

Ein schweres Unwetter sorgte dafür, dass das Aufwärmen vor dem für 20.30 geplanten Anpfiff abgebrochen werden musste. Dazu gab es auch noch einen großflächigen Stromausfall in Hartberg, wodurch es vorübergehend dunkel in der Profertil-Arena wurde. Schiedsrichter Julian Weinberger inspizierte den Rasen dann um 21.00 Uhr und legte zunächst 21.35 Uhr als neuen Spielbeginn fest. Doch ein weiteres Gewitter vereitelte dies und führte zur Absage.

Es war das erste Mal seit über fünf Jahren, dass eine Bundesliga-Partie im Meisterschaftsfinish dem Schlechtwetter zum Opfer fiel. Zuletzt war dies am 20. Mai 2015 der Fall, als starker Regen das Spiel Grödig gegen Rapid verhindert hatte.

Problematisch: Auch für Donnerstagabend sind schwere Unwetter in der Steiermark prognostiziert. Wie die Kleine Zeitung berichtet, wäre es auch möglich gewesen, die Partie am Donnerstagnachmittag auszutragen - damit hatte Rechteinhaber Sky aber keine Freude. Nun heißt es für alle Beteiligten Hoffen: Regen und Hagel haben sich wieder angekündigt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung