Fussball

Bericht: Transfer von Dominik Szoboszlai zum AC Milan droht zu platzen

Von SPOX Österreich
Dominik Szoboszlai

Der Transfer von Dominik Szoboszlai von Red Bull Salzburg zu AC Milan galt lange Zeit als beschlossene Sache. Ausgerechnet Milans Höhenflug könnte den Deal platzen lassen.

Eigentlich hatten schon viele mit einem Wechsel von Salzburgs Mittelfeld-Ass zum italienischen Traditionsklub gerechnet, denn Szoboszlai spielte in den Planungen von Ralf Rangnick eine wichtige Rolle. Rangnick selbst hätte als Sportdirektor und Trainer eine Doppelrolle übernehmen sollen, doch es kam anders.

Da die "Rossoneri" nach der Corona-Pause zum Höhenflug ansetzten und gegen US Sassuolo den siebten Sieg im neunten Spiel feierten, wurde anschließend mit Trainer Stefano Pioli bis 2022 verlängert. Dieser habe "auf brillante Weise die Phase der Pause infolge der Pandemie gemeistert. Mit ihm wächst die ganze Mannschaft", hieß es in einer Mitteilung des Vereins.

Szoboszlai-Wechsel wohl geplatzt

Mit dem geplatzten Deal zwischen Milan und Rangnick könnte womöglich auch der Transfer von Dominik Szoboszlai durchfallen. Wie Sport Mediaset berichtet, soll der Ungar dadurch kein Transferziel mehr beim Traditionsklub sein.

Fraglich bleibt, ob der Freistoß-Experte weiterhin bei Salzburg bleibt. Die Liste der angeblich interessierten Vereine ist lang: Leicester City, PSG, Hertha BSC, Arsenal und Napoli wurden in den letzten Monaten genannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung