Fussball

Überraschendes Comeback: Ernst Baumeister wird Sportdirektor bei Admira Wacker

Von SPOX Österreich
Ernst Baumeister

Lange hat es nicht gedauert, bis die Admira ihren scheidenden Sportdirektor Amir Shapourzadeh ersetzen konnte. Die Wahl darf aber durchaus als Überraschung bezeichnet werden, denn mit Ernst Baumeister kehrt ein Altbekannter in den Stall der Admira zurück.

Bereits am heutigen Montag startet der 63-Jährige in sein Amt. Nun als Sportdirektor hat Baumeister bereits sein vierten Amtstitel bei der Admira inne. Zuvor war er bereits mehrmals Trainer, zudem Co-Trainer, Spieler und auch sportlicher Leiter. Laut Sky hat er einen Vertrag über 1,5 Jahre - ligaunabhängig - unterzeichnet.

Wohl auch deshalb war es für Head of Flyeralarm Global Soccer Felix Magath eine leichte Entscheidung, zudem auch eine persönliche, wie er gegenüber der Kronen Zeitung betonte: "Wir haben mit Ernst Baumeister ein Zeichen gesetzt. Es reicht nicht nur mitzuspielen, die Mannschaft muss an ihre Grenzen gehen. Ich vermisse die Bereitschaft, alles für den Verein in die Waagschale zu werfen."

Ernst Baumeister: "Ich habe keine Sekunde gezögert"

In seine vierte Ära in Schwarz-Rot startet Baumeister ohne zögern: "Ich habe keine Sekunde gezögert als ich das Angebot der Admira erhalten habe. Jeder weiß, wie viel mir die Admira bedeutet. Wir haben eine Herkulesaufgabe vor uns. Es gilt keine Zeit zu verlieren, wir müssen sofort anpacken. Es müssen jetzt Taten folgen. Es steht außer Frage, dass meine vierte Mission in der Südstadt zu einer meiner schwersten Aufgaben gehört. Es zählt für uns einzig und allein der Klassenerhalt. Darüber muss sich jeder bewusst sein. Ich erwarte von jedem Admiraner, dass er für seinen Verein alles gibt."

Los geht es bereits morgen Dienstag gegen den SKN St. Pölten unter Neo-Coach Robert Ibertsberger, keine leichte Aufgaben. Dennoch fordert der Sportdirektor: "Ich erwarte mir eine Reaktion, bedingungslosen Einsatz und Leidenschaft bis zur letzten Minute. Ich will das Bewusstsein sehen, dass wirklich alle auf dem Platz alles für unsere Admira geben."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung