Fussball

Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer hadert: "Das war ein Schock und trifft mich sehr schwer"

Von APA
Rapid-Coach Dietmar Kühbauer

Mit einer 0:2-Niederlage gegen Red Bull Salzburg verabschiedete sich der SK Rapid am Mittwochabend schon fast aus dem Titelrennen. Noch mehr schmerzten aufseiten der Gäste die Verletzungen von Christopher Dibon, Mario Sonnleitner und Thomas Murg.

Rapid musste wegen der vierten Pflichtspiel-Niederlage gegen Salzburg in dieser Saison den Rückfall auf Rang vier hinnehmen. "Diese Niederlage schmerzt nicht so sehr wie die Verletzungen meiner Spieler", betonte Kühbauer.

Vor allem den ohnehin immer wieder verletzungsgeplagten Dibon dürfte es ärger erwischt haben, es besteht der Verdacht auf einen Kreuzbandriss im linken Knie. "Das war gleich ein Schock und trifft mich sehr schwer. Ohne ihn ist es für uns ein anderes Spiel", meinte der Rapid-Coach. Murg schied kurz nach seiner Einwechslung ebenfalls am Knie angeschlagen aus, seine Pause könnte aber nur von kurzer Dauer sein. Sonnleitner erlitt eine Muskelverletzung im Oberschenkel.

Laut Rapid-Kapitän Stefan Schwab war die Verletzung von Murg der "Knackpunkt" im Spiel. Kühbauer hatte kurz davor versucht mit einem Dreifachtausch neue Impulse zu setzen. Die gab es aber nicht, da Rapid die Partie wegen dem ausgeschöpften Wechselkontingent zu zehnt zu Ende spielen musste. "Wenn die Wechsel wirken, kriegen wir sicher die eine oder andere Chance noch auf das 1:1", war sich Schwab sicher.

Allgemein war man auch bemüht, das Positive hervorzukehren. "In der ersten Hälfte war es eine gute Leistung von meiner Mannschaft, dann war Salzburg besser. Da haben wir uns einfach zu wenig zugetraut", analysierte Kühbauer. Das gilt es in Zukunft besser zu machen, bereits am Sonntag kommt der nur noch Sechste Sturm Graz ins Allianz Stadion. Es kommt zum Duell zweier Auftakt-Verlierer, die stark unter Druck stehen. "Wir wollten Salzburg ärgern, das ist leider nicht gelungen. Der Kampf um Platz zwei ist eröffnet, da müssen wir jetzt Gas geben", gab Schwab die Marschroute vor. Salzburgs nächste Hürde ist Hartberg auswärts.

Die Tabelle der Meistergruppe

Pl.VereinSpieleSUNToreDiffPunkte
1FC Red Bull Salzburg23156275:264927
2RZ WAC23125652:282422
3LASK23173351:222921
4SK Rapid Wien23117547:272020
5TSV Hartberg2395938:51-1317
6SK Sturm Graz2395938:30816
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung