Fussball

ÖFB-Rekordspielerin Nina Burger wird Sportdirektorin bei First Vienna FC

Von APA
Nina Burger

Österreichs Rekordnationalspielerin hat beim ältesten Fußballclub des Landes angeheuert. Nina Burger übernimmt mit Anfang Juli die Position als sportliche Leiterin Frauen bei der Vienna. Dazu wird die 32-jährige Niederösterreicherin dem Club auch als Spielerin in der zweiten Liga zur Verfügung stehen, gaben die Wiener am Mittwoch bekannt.

Im Management soll Burger in Abstimmung und Kooperation mit Vienna-Sportdirektor Markus Katzer den gesamten Frauen- und Mädchenbereich koordinieren. Die 109-fache Internationale, zuletzt beim Erstligisten SV Neulengbach engagiert, wird neben der Kaderplanung auch das Budget für die Sparte verantworten.

"Das ist eine große Herausforderung, eine einmalige Chance", meinte Burger, mit 53 Länderspiel-Treffern auch Österreichs Rekordtorschützin. "Diese Position ist für mich eine gute Gelegenheit, um den Frauenfußball bei der Vienna sowie den Frauenfußball in ganz Österreich voranzubringen und weiterzuentwickeln."

Die Vienna-Frauen lagen als Tabellenführerinnen bereits auf Aufstiegskurs in die Frauen-Bundesliga, ehe die Saison wegen der Coronavirus-Pandemie abgebrochen wurde. "Darum werden wir in der nächsten Saison wieder angreifen und beweisen, dass wir in die oberste Liga gehören", sagte Burger.

"Dafür möchte ich meinen Beitrag leisten. In erster Linie als sportliche Leiterin, aber, wenn es mich braucht, auch als Spielerin."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung