Fussball

FK Austria Wien erkämpft Sieg und Tabellenführung gegen WSG Tirol

Von SPOX Österreich
Grünwald trifft gegen WSG Tirol

Die Wiener Austria erkämpft sich - im wahrsten Sinne des Wortes - den ersten Platz der Qualifikationsgruppe von den Altachern zurück. Ein trostloser 1:0-Sieg nach einem frühen Grünwald-Tor war für die Wiener schlussendlich genug.

Es dauerte keine vier Minuten, da gingen die Gastgeber bereits in Führung. Florian Klein wurde rechts in Szene gesetzt, die WSG-Abwehr gab ihm zu viel Zeit und so fand seine Flanke den einstarteten Alexander Grünwald, der mit dem schwachen Fuß aus der Luft einnetzte (4.).

Danach blieb weiterhin die Austria aktiv, große Chancen konnten sich aber beide Mannschaften nicht erspielen. Die Partie fand hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen statt. Die Tiroler überbrückten den Raum zum Tor schnell, danach blieben sie aber zu ungenau.

Die nächste große Chance sahen die TV-Zuseher erst in der 29. Minute, als Dominik Fitz nach einer Flanke von Stephan Zwierschitz aus fünf Metern nur einen Verteidiger auf der Linie traf. In der 34. Minute jubelten dann wiederum die WSG-Spieler kurz. Nach einem Kopfball von Kelvin Yeboah, den Patrick Pentz an die Latte abwehren konnte, verwandelte Stefan Maierhofer den Rebound - allerdings aus Abseits-Position. Dennoch fanden die Gäste immer besser ins Spiel.

Nach der Pause machten die Wiener wieder mehr Druck, fanden den Flow im eigenen Offensivspiel aber dennoch nicht zurück. Mit Fortdauer der Partie wurde es bei beiden Teams immer mehr Kampf und immer weniger Glanz.

Topchancen in der Schlussphase für beide Seiten

Die Veilchen hatten über weiten Strecken die Spielkontrolle inne, auch weil die Wattener den Druck der ersten Halbzeit nicht aufrecht halten konnten. Torchancen blieben aber weiterhin Mangelware. Das Schiedsrichterteam passte sich dem Niveau am Feld an, wobei zumindest beide Teams gleichermaßen davon profitieren.

In der 77. Minute wurde es dann wieder einmal gefährlich. Nach einem schönen Lupfer von Manprit Sarkaria muss Benedikt Pichler aus kurzer Distanz nur einnetzen, traf allerdings nur den Torhüter. Auf der Gegenseite stand ebenfalls der Torhüter im Fokus, als Pentz im eins gegen eins mit Yeboah die Führung festhielt. Auch Maierhofer, der bis dato hauptsächlich im Abseits stand, hatte noch eine gute Kopfball-Möglichkeit welche aber auch nicht das Ziel fand.

Den letzten Aufreger hatten auch die Tiroler, allerdings war es eine rote Karte von Kelvin Yeboah, der gegen Pichler nach trat. Damit war die Partie auch beendet, ein hart erkämpfter Sieg für die Wiener.

Tabelle der Qualifikationsgruppe

Platz

Team

Sp

S

U

N

T:GT

TD

Punkte

1.

Austria Wien

27

8

11

8

40:40

0

22

2.

SCR Altach

27

9

6

12

41:47

-6

21

3.

SKN St. Pölten

27

5

9

13

28:60

-32

15

4.

WSG Tirol

27

6

6

15

31:58

-27

14

5.

SV Mattersburg

27

6

5

16

31:59

-28

14

6.

FC Admira

27

5

8

14

26:50

-24

13

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung