Fussball

SK-Rapid-Präsident Martin Bruckner: "Titelchance? Momentan unpassend"

Von SPOX Österreich
Stefan Schwab vom SK Rapid

SK-Rapid-Wien-Präsident Martin Bruckner weist Vergleiche zwischen dem Trainingsvorfall bei den Grün-Weißen mit den Vergehen von Tabellenführer LASK zurück. "Das mutet absurd an", so Bruckner zur Gratiszeitung Heute.

"Ein Vergleich der mutmaßlichen Mannschaftstrainings beim LASK mit einem Zusammenprall bei mehreren medienöffentlichen und regelkonform durchgeführten Kleingruppentrainings bei unserer Mannschaft am vergangenen Donnerstag mutet absurd an", sagt Bruckner über den Zusammenstoß von Filip Stojkovic und Paul Gbara.

Nun fordert Bruckner eine harte Strafe für den LASK: "Ich erwarte mir eine ordentliche Behandlung des Falles und es sind drakonische Strafen notwendig. Es ist wie Doping. Man kann sich nicht so einen Wettbewerbsvorteil schaffen, das ist nicht drinnen."

Präsident Bruckner will nicht vom Titel sprechen

Für den Restart versucht Bruckner die Erwartungshaltung in Hütteldorf zu drücken. Obwohl Rapid vor der Liga-Unterbrechung neun Spiele en suite ungeschlagen blieb. Man wolle lieber von "Spiel zu Spiel schauen und die Serie möglichst lange fortsetzen". Bruckner weiter: "Es wäre momentan unpassend über eine mögliche Titelchance zu sprechen."

In der Tabelle liegt Rapid auf Platz drei, sieben Punkte hinter Tabellenführer LASK, dem aber ein Punkteabzug droht. Auf Red Bull Salzburg fehlen dem SK Rapid vier Zähler.

Bundesliga: Tabelle in der Meistergruppe

Pl.VereinSpieleSUNToreDiffPunkte
1LASK22173250:203027
2FC Red Bull Salzburg22146274:264824
3SK Rapid Wien22117447:262120
4RZ Pellets WAC22115650:272319
5SK Puntigamer Sturm Graz2295837:28916
6TSV Prolactal Hartberg2285936:50-1414
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung