Fussball

Sensation: Heimo Pfeifenberger wird Trainer beim SV Grödig

Von SPOX Österreich
Heimo Pfeifenberger hat sich in Österreich bei SV Grödig, Wr. Neustadt und WAC einen Namen gemacht. Bei Suduva Marijampole kam sein erstes Auslandsengagement nun zu einem abruptem Ende.

Unglaublich aber wahr: Heimo Pfeifenberger kehrt nach zur zwei Partien am Trainerstuhl des FK Suduva nach Österreich zurück. So weit, so gut. Doch den einstigen Bundesliga-Coach zieht es nicht etwa in den Profifußball, sondern zum SV Grödig in die dritthöchste Spielklasse.

Im kommenden Jahr ist für Pfeifenberger als Regionalliga angesagt. Der 53-Jährige geht bereits in seine dritte Amtszeit beim SV Grödig, allerdings wird er dort nicht nur für die Aufstellungen zuständig sein.

Den zusätzlich zum Traineramt wird der Ex-WAC-Coach auch für den gesamten sportlichen Bereich verantwortlich sein. Nach 2007-2009 und 2010-2012 ist Pfeifenberger also wieder zurück in Grödig.

Heimo Pfeifenberger: "Junge Spieler forcieren"

Für den Verein stellt die Verpflichtung natürlich einen Coup dar, immerhin war der 40-fache ÖFB-Kicker seit 2009 durchgehend im Profi-Fußball tätig. Manager Christian Haas ist sichtlich erfreut: "Wir sind davon überzeugt, dass Heimo vor allem als sportlicher Leiter des Gesamtvereins dem erfolgreichen Weg unserer Nachwuchs- und Kampfmannschaften den Stempel aufdrücken wird."

"Wir wollen hier gemeinsam den nächsten Schritt gehen und sportlich, menschlich und sozial auf allen Ebenen Impulse setzen. Wir werden auch junge Spieler forcieren und sie in ihrer Entwicklung unterstützen. Ein weiteres Ziel ist es, dass viele 'Grödiger Buam' die jetzt bei anderen Vereinen spielen wieder zu unserem Verein zurückkommen", meint Pfeifenberger zu seinem Engagement.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung