Fussball

Red Bull Salzburg: Rasmus Kristensen fällt vier Wochen aus

Von SPOX Österreich
Kristensen verletzte sich im Testspiel gegen WSG Tirol.

Der FC Red Bull Salzburg muss für die nächsten vier Wochen auf Außenverteidiger Rasmus Kristensen verzichten. Der Däne zog sich eine Muskelverletzung im linken Oberschenkel zu und verpasst damit in jedem Fall das ÖFB-Cup-Finale gegen Austria Lustenau (Freitag, 20.30 Uhr im LIVETICKER).

Die Verletzung passierte im Testspiel gegen WSG Tirol, das als Generalprobe für das erste Pflichtspiel nach der Corona-Pause fungieren sollte.

Damit fehlt Trainer Jesse Marsch der etatmäßige Rechtsverteidiger. Seit seinem Wechsel von Ajax im vergangenen Sommer absolvierte der 22-Jährige 17 Pflichtspiele, dabei gelang ihm ein Assist. Der US-amerikanische Coach deutete schon in einem SPOX-Interview vor zwei Monaten die Wichtigkeit von Kristensen für die Bullen hervor.

Kristensen fehlte Salzburg bereits ab Mitte Dezember, erst wegen einer Knieblessur, dann wegen Problemen im rechten Oberschenkel. Innenverteidiger Albert Vallci nahm im Test gegen Tirol die Position von Kristensen ein, zudem steht mit Patrick Farkas ein gelernter Außenspieler als Ersatz bereit.

Neben Kristensen ist laut Krone auch Masaya Okugawa angeschlagen. Sein Einsatz gegen Austria Lustenau ist fraglich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung