Fussball

ÖFB: Vertrag von Franco Foda vorerst bis 2021 verlängert

Von SPOX Österreich
Franco Foda.

Durch die ins Jahr 2021 verschobene EM wurde der laufende Vertrag von Franco Foda obsolet, weil dieser bis nach der Endrunde gelaufen wäre. Nun hat der ÖFB das Arbeitspapier bis November 2021 verlängert und direkt an die WM-Qualifikation gekoppelt.

Somit ist Foda als Trainer bei der paneuropäischen EM bestätigt und auch die Qualifikation für die WM in Katar liegt in dessen Aufgabenbereich.

Sollte das Nationalteam die Quali im November positiv absolviert haben, verlängert sich der Vertrag des 54-Jährige erneut um ein ganzes Jahr. "Sollten wir uns für die WM qualifizieren, sollte sich dadurch mein Vertrag um ein weiteres Jahr verlängern, dann wäre das schon sehr schön", meint Foda gegenüber dem Kurier.

Über die positiven Gespräche sagt der Deutsche: "Wir haben uns vor der Krise intensiv unterhalten. Beide Parteien wollen miteinander in die Zukunft gehen. Die Gespräche waren gut, dann kam Corona dazwischen. Jeder weiß, was er an dem anderen hat, das Vertrauen ist vorhanden."

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung