Fussball

Kontroverse um FAC: Trainer Mario Handl wechselt zum FC Klosterneuburg

Von SPOX Österreich
Mario Handl.

Die Konfusion rund um den FAC war in den letzten Wochen groß. Trainer Mario Handl war beim Trainings-Restart zur eigenen Verwunderung nicht dabei, zweifelte zudem seine Anstellung beim Verein an. Dem widersprach der FAC zwar, nun verlässt Handl den Verein aber und heuert beim FC Klosterneuburg an.

"Ich bin weder über den Trainingsstart informiert worden, noch kenne ich genauere Informationen über meine Tätigkeit auf dem Platz. Ich habe keine Ahnung, wie es mit mir nun weitergeht und ob ich überhaupt noch einmal auf der Bank sitzen werde", meinte der Noch-FAC-Trainer Mario Handl vor wenigen Tagen.

Gegenüber SPOX antwortete FAC-Manager Lukas Fischer: "Ausgemacht war, dass wir die Saison mit Mario als Cheftrainer beenden, davon wusste er auch. Wieso er nun so etwas sagt, ist uns allen ein Rätsel."

Nun scheint die Zukunft aber entschieden. Denn wie der FC Klosterneuburg auf seiner Facebook-Seite bekannt gab, konnte man sich die Dienste Handls für die kommende Saison sichern. Dessen Vertrag beim FAC läuft noch bis 30. Juni, eine Beendigung der aktuellen Saison - sofern diese weitergeführt wird - ist unwahrscheinlich.

Mario Handl, der bereits in der Saison 2015/16 mit Klosterneuburg Platz sechs erreichte, soll nun den Aufstieg in die zweite Landesliga realisieren. Obmann Stephan Faulhammer: "Mario Handl ist tatsächlich die perfekte Wahl für uns. Er kennt das Umfeld, weiss wie man mit jungen Spielern arbeitet und sie entwickelt und ist nun als ehemaliger Profitrainer natürlich eine tolle Wahl für uns."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung