Fussball

Sturm Graz: Günter-Kreissl-Nachfolger Andreas Schicker will Jugendarbeit forcieren

Von SPOX Österreich
Sturms Neo-Geschäftsführer Andreas Schicker

Nun ist es fix: Ab 1. Mai ist Andreas Schicker neuer Geschäftsführer Sport des SK Sturm Graz. Günter Kreissl wird Schicker erst unterstützen und anschließend ab dem 30. Juni eine Pause einlegen. Im Oktober kehrt Kreissl als "Technischer Direktor" zu den Grazern zurück.

Für Schicker, der bereits als Sportdirektor bei Wiener Neustadt agierte, startet der neue Job in ungewissen Zeiten. "Prinzipiell ist das eine sehr schwierige Zeit, die Planung ist ungewiss und die Ereignisse ändern sich täglich", sagt der 33-Jährige über die Corona-Pandemie. Klar ist: Die Steirer werden in Zukunft den Fokus auf Jugendspieler legen. Das bestätigte Schicker auch bei seiner Antritts-Pressekonferenz.

"Es war schon im Frühjahr erkennbar, dass wir vermehrt auf Jugend gesetzt haben. Wir hatten drei Spieler, die ihr Startelfdebüt gefeiert haben (Tobias Koch, Niklas Geyrhofer und Vincent Trummer, Anm.) und den Weg werden wir weiterhin gehen. Die Jugend zu forcieren ist in meinen Planungen", sagt Schicker, dem in der Kaderplanung aktuell die Hände gebunden ist.

Sturm Graz musste Vertragsangebote zurückziehen

"Nachdem keiner sagen kann, wie sich die Situation entwickelt, haben wir zuletzt einige Angebote an Spieler zurückgezogen, obwohl wir von ihrer Qualität überzeugt sind. Wir müssen abwarten, wie sich unser Budget entwickelt", sagt Schicker. Diese Angebote lagen wohl Siebenhandl, Avlonitis und Donkor vor.

Für die laufende Saison hat Schicker hohe Ziele. "Es sind noch zehn wichtige Spiele zu spielen, ich hoffe wir können bald weiterspielen. Ich habe vollstes Vertrauen in die Mannschaft und das Trainerteam um Nestor El Maestro."

In dieser Saison sei noch sehr viel möglich, sagt Schicker und konkretisiert: "Ich glaube der dritte Platz ist natürlich ein realistisches Ziel. Ich traue das unserer Mannschaft absolut zu und ich bin überzeugt, dass wir das schaffen können." Aktuell fehlen den Grazern vier Punkte auf den dritten Tabellenplatz.

Bundesliga: Wann geht das Training los?

VereinTrainingsauftakt
LASKMontag, 20.04.2020
SalzburgDienstag, 21.04.2020
RapidDienstag, 21.04.2020
SturmDienstag, 21.04.2020
WACMittwoch, 22.04.2020
AustriaMittwoch, 22.04.2020
St. PöltenMittwoch, 22.04.2020
HartbergDonnerstag, 23.04.2020
AltachDonnerstag, 23.04.2020
WSG TirolDonnerstag, 23.04.2020
MattersburgDonnerstag, 23.04.2020?
AdmiraTBA
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung