Fussball

SKN St. Pölten: General Manager Andreas Blumauer wollte zurücktreten

Von SPOX Österreich
SKN-Generalmanager Andreas Blumauer

Es war alles andere als ein gutes Jahr für den SKN St. Pölten. Allen voran die Transfersperre, welche die Niederösterreicher bereits vor der Saison stark einschränkte. Dementsprechend schwach verlief auch die bisherige Saison, die im vorläufig Tabellenschlusslicht mündete. Deshalb bot General Manager Andreas Blumauer dem Verein nun seinen Rücktritt an.

Davon berichten zumindest die NÖN, denn NV-Vorstand Bernhard Lackner gab auf deren Nachfrage keine Auskunft: "Beschlüsse und Besprechungen der strategischen Partner des SKN unterliegen einer generellen Geheimhaltungspflicht."

Die Zeitung schreibt zudem, dass der Antrag Blumauers vom Gremium des SKN abgelehnt wurde. Ein Nachfolger ist demnach wohl noch nicht in Sicht.

Andreas Blumauer: "Will kein Sesselkleber sein"

Gründe gäbe es genug um Blumauer zu ersetzen, was dieser wohl auch so gesehen hat. "Ich will kein Sesselkleber sein. Wenn sie einen anderen hätten, würde ich nicht im Wege stehen wollen", so der 44-Jährige.

Für die restliche Saison wird der General Manager also noch im Amt bleiben. Ab Mitte Mai geht die Bundesliga voraussichtlich wieder los, durch die ungewisse Zukunft der 2. Liga könnte der Verein aber auch ohne erbrachte Leistungen den Klassenerhalt schaffen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung