Cookie-Einstellungen
Fussball

Sturm-Meisterkicker und Spielerberater Manuel Weber: „Spieler, deren Verträge auslaufen, haben Sorgen, wie es weitergeht“

Von SPOX Österreich
Manuel Weber bestritt in seiner aktiven Karriere 247 Spiele in der österreichischen Bundesliga.

Der ehemalige Sturm- und WAC-Profi Manuel Weber hat Einblicke in die derzeitigen Herausforderungen seiner aktuellen Rolle als Spielerberater gegeben. "Die größte Challenge ist die Ungewissheit. Wann geht's weiter? Wie geht es weiter? Trotzdem heißt es, Ruhe zu bewahren und es den Spielern vermitteln", sagte Weber im Interview mit der Kleinen Zeitung.

Der Ex-Kicker schilderte die verzweifelte Lage der Fußballer: "Gerade am Anfang wussten manche nicht, wie sie mit der Situation umgehen sollen und was auf sie zukommt. Da kamen sehr viele Fragen auf."

Besonders zu Beginn stand das Handy des 34-Jährigen, der seit vier Jahren Spielerberater bei Selection Fußballconsulting ist, nicht still. "Spieler, deren Verträge auslaufen, hatten Gesprächsbedarf", erklärt Weber. "Die steigern sich jetzt mehr hinein, haben Sorgen, wie es weitergeht. Neue Verträge sind eben derzeit die große Unbekannte. Da sind diejenigen begünstigt, die fixe Verträge haben."

Weber: "Ausmaß der Auswirkungen schwierig zu beurteilen"

Welche Auswirkungen die Krise auf das Fußball-Geschäft haben wird, vermag Weber nicht vorauszusagen. "Es wird Auswirkungen haben, nur in welchem Ausmaß, ist aktuell schwierig zu beurteilen. Das wird sich zeigen, wenn es eine Fortführung der Liga gibt."

Aktuell sei es wichtig, dass jeder seinen Beitrag leiste. "Jeder muss zurückstecken, dass das große Ganze im Fokus bleibt." Manuel Weber war seit 2003 in Österreichs beiden höchsten Ligen für FC Kärnten, SK Austria Kärnten, SK Sturm Graz und WAC im Einsatz, bis er seine professionelle Karriere im Jahr 2016 bei den Wolfsbergern beendete. Mit dem SK Sturm wurde Weber Cupsieger und Meister.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung