Fussball

Romano Schmid vom WAC: Gespräche mit Werder Bremen liegen auf Eis

Von SPOX Österreich
Romano Schmid.

Romano Schmid hat als Leihspieler von Werder Bremen Stellung zu seiner aktuellen Vertragssituation beim WAC bezogen. Der 20-Jährige will die Saison in Österreichs Bundesliga in jedem Fall fertig spielen, obwohl sein Vertrag Ende Juni ausläuft.

"Momentan gibt es keinen Kontakt. Werder und überhaupt die ganze Welt hat momentan andere Probleme. Die Gesundheit steht im Vordergrund", sagte Schmid dem Weser Kurier angesprochen auf Gespräche mit den Bremern.

"Die Ungewissheit ist für mich kein Problem. Ich möchte einfach wieder auf dem Platz stehen, das ist aktuell wichtig. Dann möchte ich die Saison mit dem Wolfsberger AC fertig spielen und hoffe, dass wir die Spielzeit gut abschließen können", sagte er weiter. "Was im Sommer passiert, werden wir später sehen. Ich mache mir da keinen Stress oder Druck."

Schmid wechselte im Jänner 2019 von Red Bull Salzburg nach Bremen, wurde aber nach einem Monat zum WAC weiterverliehen. Bis Sommer 2023 hat sich der deutsche Bundesligist die Dienste des ÖFB-Talents gesichert. "Normalerweise bin ich sehr ungeduldig, aber in dieser Zeit ist es für mich kein Problem, etwas zu warten", sagte Schmid über seine ungewisse Situation über den Sommer hinaus.

Romano Schmid: "Habe zu wenig Tore gemacht"

Bislang absolvierte Schmid 41 Plfichtspiele für den WAC, in denen er vier Tore und zehn Assists verzeichnete. Zumeist kam der gebürtige Grazer im zentralen Mittelfeld zum Zug. "Die Achter-Position gefällt mir wirklich gut, aber ich spiele dort ein bisschen defensiver als ich eigentlich möchte. In der Offensive hatte ich sicherlich viele Schlüsselaktionen, habe aber vor allem zu wenig Tore gemacht", sagte Schmid, obwohl er dennoch eine "richtig gute Saison" spiele.

Obwohl der WAC aktuell auf Platz vier in der Tabelle steht, ärgerte sich Schmid über einen "Hänger" während der Saison, bei dem die Lavanttaler "zu viele Punkte liegen gelassen" hätten. So auch im letzten Spiel vor der Unterbrechung gegen Rapid, als die Hütteldorfer den späten Ausgleich zum 2:2 erzielten. "So etwas ist uns mehrmals passiert. Ansonsten ist es bis jetzt aber eine sehr gute Saison für den WAC", sagte Schmid.

Romano Schmid: Leistungsdaten bei WAC, Salzburg, Sturm

VereinSpieleScorerpunkte
Wolfsberger AC4114
SV Werder Bremen--
FC Liefering3017
Red Bull Salzburg10
SK Sturm Graz62
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung