Fussball

Kainbach-Hönigtal-Reserve will in die Champions League

Von SPOX Österreich
Singt die 1B des USV Kainbach-Hönigtal schon bald die Champions-League-Hymne?

Die 1B des steirischen Sechstligisten USV Kainbach-Hönigtal hat sich mit einem offenen Brief an den ÖFB gewandt und sich als einziger bereits feststehender Meister des Landes dazu bereit erklärt, Österreich in der kommenden Saison im Europacup zu vertreten.

"Bezugnehmend auf den endgültigen Abbruch des laufenden Meisterschaftsbetriebes, möchten wir uns, als offizieller und österreichweit alleiniger Meister, an Sie richten und unsere vollste und uneingeschränkte Bereitschaft signalisieren", heißt es in dem Brief des Titelträgers der IB Mitte.

Die Liga wurde bereits im Herbst beendet und die 1B von Kainbach-Hönigtal zum Meister erklärt, da für das Frühjahr aufgrund von Neuanmeldungen ein Neustart der Liga geplant gewesen wäre.

"Vielleicht leiht uns Sturm Graz einen Bus"

"Wir sehen es als unsere Pflicht an, Verantwortung gegenüber dem gesamten Verband, der Republik Österreich und jeder Österreicherin und jedem Österreicher zu übernehmen", heißt es im Brief weiter. "Daher erklären wir uns selbstlos dazu bereit, in der folgenden Spielzeit für den österreichischen Fußball an den Europacup-Bewerben teilzunehmen!"

Ob der ÖFB den Vorschlag der Reserve des steirischen Unterligisten aufgreift, bleibt abzuwarten. Falls ja, hofft Spielertrainer Paul Brantner im Interview mit 12terMann.at für etwaige Auswärtsspiele auf Unterstützung eines Bundesligisten: "Wir sind in der Nähe von Graz. Vielleicht hilft uns Sturm Graz und leiht uns einen Bus aus."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung