Fussball

Dominik Szoboszlai tendiert wohl zu Wechsel in die Serie A

Von SPOX Österreich
Dominik Szoboszlai

Ungarns Nationalteamcoach, der Italiener Marco Rossi, gab der dem Medium passioneinter.com ein Interview, in welchem er auch über die Zukunft von Dominik Szoboszlai sprach. Demnach bevorzugt der 19-Jährige einen Wechsel in die Serie. Nun bestätigte sein Berater diese Information.

So sagte Rossi über Szoboszlai: "Ich habe auch mit Dominik und seinem Agenten Matyas Esterhazy gesprochen, zu dem ich eine ausgezeichnete Beziehung habe. Sein Agent sagte, noch bevor das Coronavirus auftauchte, hatten sie mehrere Angebote aus Italien und Dominik würde höchstwahrscheinlich einen Vertrag in Italien abschließen. Der Kreis verengt sich zu den beiden Vereinen in Mailand und Lazio Rom."

Bereits im Winter soll Szoboszlai einen konkreten Wechsel im Auge gehabt haben, entschied sich dann aber dagegen: "Die Idee, bereits in der Winterpause nach Italien zu gehen, wurde aus mehreren Gründen verschoben. Ich weiß nicht, ob sich die Situation seitdem geändert hat."

Szoboszlai-Berater: "Deutsche und englische Teams wollen ihn"

Nun reagiert eben jener Berater via dem ungarischen Medium Nemzeti Sport Online auf jene Aussagen: "Meine Beziehung zum Bundes-Trainer ist wirklich hervorragend. Wir neigen dazu über viele Dinge zu sprechen. Natürlich ist Dominiks mögliche Zukunft auch ein Thema zwischen uns. Neben italienischen Vereinen interessieren sich aber auch deutsche und englische Mannschaften ernsthaft für ihn."

Eine konkrete Einigung mit einem Verein schließt Esterhazy derzeit aber noch aus. Dennoch deuten wohl alle Anzeichen auf einen Transfer im kommenden Sommer an, aufgrund der derzeitigen Corona-Krise könnten sich die Verhandlungen aber als schwierig erweisen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung