Fussball

Bericht: LASK buhlt um das griechische Top-Talent Georgios Vagiannidis

Von SPOX Österreich
Georgios Vagiannidis im Panathinaikos-Trikot

Während die Corona-Pandemie den ganzen Erdball beschäftigt, liegen auch Vertragsverhandlungen und Transferaktivitäten der Fußballklubs weitestgehend auf Eis. Und dennoch findet ein Transfergerücht rund um Tabellenführer LASK den Weg nach Österreich.

Glaubt man dem griechischen Medium sport24.gr, sind die Linzer an Georgios Vagiannidis von Panathinaikos Athen interessiert. Doch die Konkurrenz ist demnach groß: Gemeinsam mit zwei Vereinen aus den Niederlanden, Teams aus Italien und dem AS Monaco buhlt der LASK offenbar um den 18-jährigen Rechtsverteidiger. Der Familie des Talents liegen schon einige Angebote vor.

Vagiannidis ist Stammspieler in der griechischen U19-Nationalmannschaft und feierte bereits sein Debüt für die Profis des Traditionsvereins. Im Ligaduell mit Panetolikos Mitte Februar startete Vagiannidis im rechten Mittelfeld und steuerte beim 3:1-Heimsieg einen Treffer und eine Vorlage bei.

Ende Juni, wenn sein Vertrag ausläuft, wäre der Grieche ablösefrei zu haben - und die Linzer könnten ein absolutes Schnäppchen schlagen. Lediglich die Ausbildungsentschädigung wäre fällig. Unklar ist jedoch, ob sich die Oberösterreicher gegen die große Konkurrenz im Rennen um Vagiannidis durchsetzen können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung