Fussball

SK Rapid Wien - SV Mattersburg 3:1: Hütteldorfer sichern Platz drei ab

Von SPOX Österreich
Rapid jubelt.

Der SK Rapid Wien hat am Sonntagabend einen Heimsieg in der Bundesliga gefeiert. Für den 3:1-Erfolg gegen den SV Mattersburg mussten die Hütteldorfer allerdings hart arbeiten. Ein früher Treffer nach der Halbzeitpause von Taxiarchis Fountas sorgte für die Entscheidung, Rapid bleibt auch im achten Spiel in Serie ungeschlagen.

Kapitän Stefan Schwab brachte Rapid in der 15. Minute per Kopf in Führung. Zuvor hatte er sich strittig gegen die Mattersburger Abwehr durchgesetzt, über einen Foulpfiff hätte sich Schwab nicht beschweren dürfen.

Thorsten Mahrer sorgte kurz vor der Pause nach einer von Rapid unglücklich verlängerten Flanke für den Ausgleich. Obwohl der Mattersburger aus kurzer Distanz zum Abschluss kam, sah Rapid-Torhüter Richard Strebinger beim Gegentor nicht gut aus. Von seinem Oberschenkel ging der Ball ins Netz.

Waren die Mattersburger in der ersten Halbzeit noch ebenbürtig und hatten sogar mehrere Torchancen als die Gastgeber, kontrollierte Rapid die Partie im zweiten Durchgang und brachte die Führung über die Runden. Fountas verwandelte ein Zuspiel von Christoph Knasmüllner, der den Ball im Aufbauspiel der Mattersburger ergatterte, zum umjubelten 2:1. Schwab war in der 78. Minute erneut per Kopf zur Stelle und sorgte für den Endstand.

Damit verkleinerte Rapid zumindest bis am Montagabend den Rückstand auf den Tabellenzweiten FC Red Bull Salzburg auf sechs Punkte. Der WAC bleibt nach einem Sieg beim SKN St. Pölten Vierter, zwei Punkte fehlen auf Rapid. Salzburg spielt nach der Verlegung erst am Montagabend beim SCR Altach.

Weitere Infos folgen.

Rapid - Mattersburg: Stimmen zum Spiel

Folgen in Kürze.

SK Rapid Wien - SV Mattersburg 3:1 (1:1)

Tore: 1:0 Schwab (15.), 1:1 Mahrer (37.), 2:1 Fountas (47.), 3:1 Schwab (78.)

  • Rapid spielte mit: Strebinger - Stojkovic, Dibon, Barac, Ullmann - Petrovic, Schwab (84. Grahovac) - Murg (88. Schick), Knasmüllner, Arase - Fountas (82. Kitagawa)
  • Mattersburg spielte mit: Casali - Nemeth, Mahrer, Rath - Salomon (54. Höller), Hart, Erhardt, Lercher (83. Miesenböck) - Kvasina, Pusic (82. Bürger), Kuen

Bundesliga, Tabelle nach den Spielen am Sonntag:

Platz

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Diff

Punkte

 

1.

LASK Linz

21

16

3

2

49:20

29

51

*

2.

Red Bull Salzburg

20

13

6

1

70:23

47

45

*

3.

Rapid Wien

21

11

6

4

45:24

21

39

*

4.

WAC

21

11

4

6

48:25

23

37

*

5.

SK Sturm Graz

21

9

5

7

37:26

11

32

*

6.

TSV Hartberg

21

8

5

8

36:47

-11

29

*

7.

Austria Wien

21

5

9

7

33:36

-3

24

+

8.

SCR Altach

20

6

3

11

31:40

-9

21

+

9.

SV Mattersburg

21

5

3

13

26:51

-25

18

+

10.

FC Admira

21

3

7

11

20:43

-23

16

+

11.

WSG Tirol

21

4

4

13

23:50

-27

16

+

12.

SKN St. Pölten

21

3

7

11

21:54

-33

16

+

* = in der Meistergruppe (Plätze 1-6)

+ = in der Qualifikationsgruppe (Plätze 7-12)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung