Fussball

ÖFB-Teamchef Franco Foda: "Beobachte Talente wie Romano Schmid und Kelvin Arase"

Von SPOX Österreich
ÖFB-Teamchef Franco Foda

Neben üblichen Konstanten wie Martin Hinteregger, David Alaba oder Marko Arnautovic beobachtet ÖFB-Teamchef Franco Foda auch Spieler aus der österreichischen Bundesliga.

So war Foda auch am Wochenende beim Duell zwischen dem WAC und Rapid Wien (2:2) auf der Tribüne zu finden. Bei Sky erörterte der Deutsche später, welchen Spielern er auf die Beine schaute.

"Ich beobachte junge Talente wie Romano Schmid und Kelvin Arase. Und Spieler, die schon im Kader waren: Strebinger, Ullmann, Murg, Schwab", so Foda.

Franco Foda: Faktoren für Einberufung

Zudem erklärte Foda zuletzt jene Kriterien, die eine Einberufung für die Europameisterschaft im Sommer ermöglichen. "Es gibt mehrere Faktoren. Es geht um aktuelle Leistung, um Qualität, es geht aber auch um Charakter, um Mentalität", so Foda.

Foda weiter: "Wenn man länger zusammen ist, ist es wichtig, dass die Mannschaft funktioniert, dass du Spieler auswählst, die zueinander passen, die miteinander harmonieren - Spieler mit starkem Charakter, die aber auch anderen etwas gönnen. Wir wissen, welche Gegner wir in der Gruppe haben, welches System wir spielen wollen. Dementsprechend werde ich den Kader auswählen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung