Fussball

Marko Arnautovic ohne Spielpraxis zur EM? "Werden eine Lösung finden"

Von SPOX Österreich
Foda setzt weiterhin auf Arnautovic

Aufgrund des Coronavirus setzt die Chinese Super League weiterhin aus, Marko Arnautovic hält in der aktuellen (Kalender-)Saison erst bei einem einzigen Spiel. Dies stellt Franco Foda und den ÖFB vor ein Problem, denn der Schlüsselspieler sollte topfit bei der EURO 2020 antreten. Vor den kommenden Länderspielen wird der 30-Jährige erstmals unter die Lupe genommen.

Ende Jänner gewann Shanghai SIPG in der Qualifikation der asiatischen Champions League mit 3:0 gegen Buriram United. Seitdem herrscht Funkstille, das Land hat der Verein bereits kurz danach in Richtung Dubai verlassen, um sich dort fit zu halten.

An Matchpraxis fehlt es Arnautovic und seinen Kollegen aber dennoch. Teamchef Franco Foda zeigte sich gegenüber der APA besorgt: "Das ist ein Problem. Man benötigt Spiele, um in Wettbewerbsspielen auf Topniveau zu sein."

Foda über Arnautovic: "Er ist alt genug und erfahren genug"

Bei den Testspielen gegen Wales (27.3. in Swansea) und gegen die Türkei (30.3. in Wien) wird er definitiv dabei sein: "Nichtsdestotrotz: Marko ist ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft." Und Foda weiter: "Wir werden auch da Maßnahmen treffen und Lösungen finden, dass er fit sein wird."

Den Stürmer selbst nahm er ebenfalls in die Pflicht, zweifelte aber nicht an dessen Fähigkeiten: "Er ist alt genug und erfahren genug, dass er solche Situationen eher kompensieren kann als ein jüngerer Spieler."

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung