Fussball

Paukenschlag! Zvonimir Soldo wird Schmidt-Nachfolger bei Admira Wacker

Von APA
Zvonimir Soldo.

Zvonimir Soldo soll die Nachfolge von Klaus Schmidt bei Bundesligist FC Admira antreten. Das berichtete Sky am Montagabend. Der 52-jährige Kroate arbeitete zuletzt 2017 als Co-Trainer mit Felix Magath beim chinesischen Club Shandong Luneng zusammen und war danach ohne Tätigkeit. Magath ist seit Jänner als Global-Soccer-Chef von Flyeralarm und damit auch bei der Admira einflussreich tätig.

Für den langjährigen Stuttgart-Kicker Soldo wäre es die dritte Station als Cheftrainer nach jenen bei Dinamo Zagreb (2008) und dem 1. FC Köln (2009-2010). Einen Tag nach dem Heim-0:2 gegen Sturm Graz am Samstag hatten sich die Südstädter von Schmidt getrennt. Es war bereits der zweite Trainerwechsel in der laufenden Saison, da Schmidt erst am 2. September die Nachfolge des glücklosen Reiner Geyer angetreten hatte.

Die Admira, die in der Tabelle nach der 20. Runde nur noch aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem punktgleichen Schlusslicht WSG Tirol liegt, präsentiert den neuen Trainer am Dienstag zu Mittag auf einer Pressekonferenz in der BSFZ Arena nach einem öffentlichen Training.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung