Fussball

SK-Rapid-Sportdirektor Zoran Barisic schwärmt von Yusuf Demir: "Potenzial hat keinen Plafond"

Von SPOX Österreich
Yusuf Demir feierte sein Debüt

Dass Yusuf Demir zu den größten Rapid-Talenten der letzten Jahre zählt, ist in Hütteldorf kein Geheimnis mehr. Nun äußerte sich Rapid-Sportdirektor Zoran Barisic über das große Potenzial seines Schützlings.

Mit zarten 16 Jahren feierte Demir - eingewechselt für Thomas Murg - gegen die Admira sein Debüt für den SK Rapid und löste damit Veli Kavlak als jüngsten Spieler, der je für die Hütteldorfer ein Bundesliga-Spiel absolvierte, ab.

Demirs Torquote für Österreichs Nachwuchsnationalteams sprechen Bände. Für die U17 des ÖFB traf der Stürmer neunmal in vierzehn Partien, für die U15 gar zehnmal in acht Spielen. "Yusuf ist ein Spieler, dessen Potenzial für mich keinen Plafond hat", schwärmt Sportdirektor Zoran Barisic im Bundesliga Journal.

Zoran Barisic: Was Yusuf Demir so gut macht

Barisic beschreibt das Offensivtalent als "technisch unglaublich stark, handlungsschnell und risikobereit im letzten Drittel". Zudem habe Demir eine "sehr gute Mentalität, versteckt sich nie und will sich ständig verbessern". Ein weiteres Plus: "Er hat das gute Auge für seine Mitspieler."

Ob er sich schließlich in die Startelf des SK Rapid spielen kann, liege aber allein in der Verantwortung des Trainerteams. "Ich sehe selbst sehr viele Einheiten und man kann erkennen, dass er bereits sehr gut in die Mannschaft integriert ist. Sein fußballerisches Können sieht man auf dem ersten Blick", sagt Barisic. "Wir wissen, dass er ein hervorragender Spieler ist, das hat er auch bei seinem Kurzeinsatz beim Bundesligadebüt in der Südstadt gezeigt."

Zoran Barisic: Demir muss geduldig sein

Doch es gibt auch noch genügend Punkte, an denen Demir arbeiten muss, wie Barisic erklärt: "So wie fast jeder junge Spieler an der Geduld. Auch er darf nicht zu rasch glauben, schon weiter zu sein, als er ist. Wichtig ist es, auch für so einen hochtalentierten Spieler, einen Schritt nach dem anderen zu machen."

Im Mai verlängerte Demir seinen Rapid-Vertrag bis 2022. Heutzutage keine außergewöhnlich lange Vertragslaufzeit - aber den Hütteldorfern waren die Hände gebunden.

"Eine längere Vertragslaufzeit ist in seinem Alter gar nicht erlaubt. Und es stimmt, es waren und sind immer wieder absolute europäische Topklubs an ihm dran. Daher war es natürlich nicht so einfach, aber vor allem dank Steffen Hofmann, der bekanntlich als Talentemanager fungiert, ist es uns gelungen, Yusuf länger an uns zu binden. Ich glaube, dass dies eine gute Entscheidung von ihm gewesen ist, auch als Beispiel für andere junge Spieler. Bei uns kann man sich gut weiterentwickeln, was ja auch die Vergangenheit bewiesen hat", so Barisic.

Yusuf Demir: Die Länderspielkarriere

NationalteamDebüt SpieleTore
04.09.2018149
27.10.2017810

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung