Fussball

Rasen der Merkur Arena, Stadion des SK Sturm Graz und GAK, wird teilsaniert

Von SPOX Österreich
Merkur Arena

Der stark lädierte Rasen der Merkur Arena, Spielstätte des SK Sturm Graz und GAK, wurde schlussendlich teilsaniert. Dies berichtet die "Kleine Zeitung".

Das Spielfeld des Grazer Stadions wurde neu präpariert und garantiert wieder einwandfreien Spielbetrieb für die Rückrunde. "Wir haben 800 Quadratmeter auftreiben können und sofort verlegt, vertikutiert, gewalzt und gedüngt. Unsere Leute haben am Dienstag bis Mitternacht gearbeitet, weil wir wussten, dass es am Mittwoch regnen wird", so Betriebsleiter Hannes Knoll.

Der Rasen wurde aus Niederösterreich angeliefert und sieht aufgrund des Fleeces noch etwas gelblich aus. Für März sei dann ein neuer Rollrasen geplant.

Hohe Belastung durch drei Vereine

Zuletzt gab es vonseiten von Spielern immer wieder Kritik am Zustand des Feldes: "Schnelle Richtungswechsel sind wegen des vielen Sands nicht möglich gewesen", klagte etwa Sturm-Keeper Jörg Siebenhandl über die "Wiese" in Liebenau. "Dieser Rasen ist wirklich in einem ganz schlechten Zustand", legte SV-Mattersburg-Keeper Markus Kuster nach.

Die Merkur Arena dient als Spielstätte für drei Vereine. Der SK Sturm Graz sowie Zweitligist GAK tragen ihre Heimspiele in der Arena aus, aber auch der WAC bestritt seine Heimspiele der Europa League dort. Zudem machte zu Saisonbeginn ein hartnäckiger Rasen-Pilz die Verantwortlichen zu schaffen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung