Fussball

Patrick Farkas von Red Bull Salzburg nach Bundesliga-Comeback: „Hätte im Rollstuhl enden können“

Von SPOX Österreich
Patrick Farkas gegen LASK.

Patrick Farkas hat zum Auftakt in das Frühjahr sein Comeback in der Bundesliga gefeiert. Der 27-Jährige erlitt im Herbst einen Schlaganfall und kämpfte sich nun in die Startelf des FC Red Bull Salzburg zurück.

Obwohl die Bullen am Freitag die Tabellenführung in der Bundesliga an den LASK abgeben mussten, verließ ein Salzburg-Spieler die Red Bull Arena mit einem Glücksgefühl. "Es ist ein weinendes und ein lachendes Auge. Ich bin riesig froh, wieder auf dem Platz stehen zu können", sagte Farkas gegenüber Sky zu seinem ersten Bundesliga-Spiel seit Anfang Oktober.

Wenige Tage später erlitt der Burgenländer einen Schlaganfall, wie er Ende Dezember mitteilte. "Es war eine sehr emotionale Zeit. Ich wollte gleich nach der Dialyse das Spital verlassen und wollte nach zwei Tagen in der Champions League gegen Napoli spielen", gab Farkas Einblicke in die Behandlung im Krankenhaus.

"Dann sagten mir die Ärzte, dass ich viel Glück hatte über die kurze Rettungskette. Das hätte im Rollstuhl und mit einer Lähmung enden können. Jetzt bin ich wieder als normaler Spieler anzusehen."

Patrick Farkas: Nicht mehr Schlaganfall-Patient

Ein kleines Loch im Herzen - jeder fünfte bis sechste Mensch hat solch eine Fehlstellung - hatte den Schlaganfall ausgelöst. Ein Gerinnsel entstand im Gehirn, Farkas war auf der gesamten rechten Körperhälfte gelähmt.

Nach etwa einer Stunde konnte er den Großteil seines Körpers wieder bewegen. Mit Blutverdünnern ist nun die Fortführung seiner Profikarriere möglich.

"Seit ich in Taxham war, sah mich die Mannschaft nicht als Schlaganfall-Patient, sondern als Teamkollege. Seit dem Trainingslager bin ich wieder voll dabei. Gesundheit ist das Wichtigste", hielt Farkas fest.

Farkas, der bereits im Cup-Viertelfinale am vergangenen Wochenende gegen SKU Amstatten am Platz stand, ist seit Sommer 2017 Spieler des FC Red Bull Salzburg und absolvierte bislang 38 Pflichtspiele für die Bullen. Dabei gelangen ihm fünf Tore und acht Assists. Sein Vertrag wurde erst im Herbst bis Sommer 2022 verlängert.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung