Fussball

Admira verlängert Vertrag für Stadion bis 2043

Von APA

Der FC Admira hat den Pachtvertrag mit der Bundessporteinrichtungen Gesellschaft mbH vorzeitig verlängert. Der Fußball-Bundesligist bleibt gemäß einer Aussendung vom Mittwoch bis 2043 in der BSFZ-Arena in Maria Enzersdorf.

Der ursprünglich Kontrakt wäre bis 2023 gelaufen. Der neue Vertrag beinhaltet auch ein Baurecht für den Verein. "Die Südstadt ist und bleibt unsere Heimat. Wir freuen uns die Infrastruktur dieses Standorts weiterhin langfristig nutzen zu können", wurde Admiras Geschäftsführer Thomas Drabek in einer Aussendung zitiert.

Die Admira spielt seit 1967 in der Südstadt, zuvor war der damalige SK Admira Wien in Floridsdorf beheimatet. Am Gelände befinden sich ebenfalls die Akademie des Vereins sowie auch Trainingsplätze und Fitnessräume. Die BSFZ-Arena hat insgesamt Platz für 10.600 Zuschauer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung