Fussball

Bericht: WAC hat Barnsley-Angebot für Michael Sollbauer vorliegen

Von SPOX Österreich
Michael Sollbauer

Vor wenigen Wochen betonte Neo-Barnsley-Manager Gerhard Struber noch, er sei kein "Wilderer" und hätte zwar Interesse an seinem Ex-Schützling Michael Sollbauer, aufgrund einer fehlenden Ausstiegsklausel wäre ein Transfer jedoch nicht machbar. Nun berichtet die Krone hingegen, der WAC habe bereits ein lukratives Angebot vorliegen und müsse den Transfer nur noch durchwinken.

"Ich bin kein Wilderer, hole keinen Wolfsberger mehr", meinte Struber. Zwei Wochen später, scheint eine Einigung kurz bevor zu stehen. Barnsley hat dem WAC ein Angebot unterbreitet, das Präsident Dietmar Riegler viel Geld einbringen würde.

Struber kann einen Routinier in der Innenverteidigung benötigen, immerhin ist der Kampf um den Klassenerhalt noch lange nicht geschafft.

Zustimmung von WAC-Präsident Dietmar Riegler fehlt

Nun liegt es an Dietmar Riegler, sein finales Okay für den Transfer zu geben. Spätestens im kommenden Sommer läuft der Vertrag des 29-Jährigen aus, spätestens dann wird man wohl mit einem Abgang planen müssen.

Nach 310 Spielen für den WAC, könnte sich Sollbauer einen Traum vom Ausland erfüllen. Noch ist eine Entscheidung aber ausständig.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung