Fussball

Transfer geplatzt! Austria-Lustenau-Stürmer Ronivaldo wird nicht zur SV Ried wechseln

Von SPOX Österreich
Aus dem Transfer zur SV Ried wird wohl doch nichts: Ronivaldo bleibt vorerst bei Austria Lustenau.

Lange schien es fix zu sein, nun aber die Hiobsbotschaft für den SV Ried. Wunschspieler Ronivaldo von Austria Lustenau wird in der Winterpause nicht zu den Oberösterreichern wechseln. Grund dafür ist eine Verletzung des Brasilianers.

Der unmittelbar bevorstehende Wechsel zu den "Wikinger" wird damit nicht stattfinden. "Wir haben gestern erfahren, dass sich Ronivaldo eine Verletzung zugezogen haben soll. Somit ist eine Verpflichtung für uns derzeit mehr oder weniger vom Tisch", erklärte SV Rieds Vorstandsmitglied Maximilian Schmidt gegenüber den OÖN.

Statt Ronivaldo: Marko Kvasina und Bernd Gschweidl im Fokus

Als möglicher Neuzugang für die Offensivabteilung der Rieder wird nun SV-Mattersburg-Stürmer Marko Kvasina von OÖN gehandelt. Auch Bernd Gschweidl, der beim SCR Altach ebenfalls nicht mehr zum Zug kommt, soll wohl ein potenzieller Wunschkandidat sein.

Bereits in den letzten Tagen soll es von Seiten Austria Lustenaus Versuche gegeben haben, den 30-Jährigen doch im Verein zu halten. Am Mittwoch sollen die Vorarlberger dem Stürmer ein verbessertes Vertragsangebot vorgelegt sowie eine Anstellung nach der aktiven Fußballkarriere in Aussicht gestellt haben.

In der laufenden Saison erzielte Ronivaldo in 19 Pflichtspielen satte 20 Tore (14 Liga- ,6 Cuptreffer). Somit ist er derzeit Führender der Torschützenliste in der 2. Liga. Ercan Kara vom SV Horn liegt einen Zähler zurück.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung