Fussball

SK Rapid Wien: Deniz Pehlivan wechselt zu Mainz - Samuel Oppong kehrt zurück

Von SPOX Österreich
Deniz Pehlivan verlässt Rapid.

ÖFB-U18-Nationalspieler Deniz Pehlivan hat dem SK Rapid Wien den Rücken gekehrt. Der 17-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung zum FSV Mainz 05, nachdem er im vergangenen Sommer in die zweite Mannschaft der Hütteldorfer hochgezogen wurde.

Pehlivan wechselte im Sommer 2016 vom Floridsdorfer AC in die Akademie von Rapid und arbeitete sich bis in die zweite Mannschaft hoch, für die er 16 Einsätze in der Regionalliga Ost absolvierte. Der Angreifer absolvierte bereits 20 Spiele für Österreichs Nachwuchs-Nationalteams und erzielte dabei neun Tore.

In den vergangenen Monaten sollen auch der FC Schalke 04 sowie der 1. FC Köln Interesse an einer Verpflichtung Pehlivans gehabt haben.

SK Rapid Wien verpflichtet Samuel Oppong

Indessen gab Rapid am Montagvormittag die Verpflichtung von Samuel Oppong für die zweiten Mannschaft bekannt. Der offensive Mittelfeldspieler war zuletzt vereinslos, nachdem der Vertrag bei SV Kapfenberg ausgelaufen war. In der Hinrunde kam er sieben Mal zum Einsatz und erzielte für die Steirer ein Tor und zwei Assists. Dabei kam er meist als Flügelspieler zum Einsatz.

"Samu ist ein Kind aus der Rapid-Familie, der nach einer turbulenten, aber auch erfahrungsreichen Zeit, unter anderem im Ausland, nun seinen Weg zurückgefunden hat und es noch einmal wissen will. Ein sehr schneller und körperlich starker Spieler, welcher das Offensivspiel sicherlich beleben wird", wird Willi Schuldes, Sportlicher Leiter des Rapid-Nachwuchses, in einer Aussendung zitiert.

Oppong kickte bereits von 2009 bis 2016 für Rapid, ehe er zur Admira und zu Blau-Weiß Linz verliehen wurde. Im Sommer 2018 wechselte er zu Olympiakos Nikosia, wo er einen Meistertitel in der zweiten zypriotischen Liga feierte. Der 21-Jährige soll nun "ein wesentlicher Bestandteil" von Rapid II sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung