Fussball

Präsident von Olympique Lyon: "Gibt langfristiges Interesse an Hwang"

Von SPOX Österreich
Hee-chan Hwang könnte nach Frankreich wechseln

Hee-chan Hwang, bekanntermaßen Stürmer von Red Bull Salzburg, ist international begehrt. Mehrere Klubs aus der Premiere League sowie Olympique Lyon sollen den Südkoreaner auf dem Zettel haben. Über einen möglichen Transfer äußerte sich nun Lyon-Präsident Jean-Michel Aulas.

Im französischen Magazin Breaking Foot gab der Präsident eine neue Wasserstandsmeldung bezüglich einer Verpflichtung von Hwang ab. Laut Aulas hätte man eingesehen, dass der 23-Jährige nicht in diesem Winter verfügbar sei, jedoch würde man es im Sommer nochmals versuchen: "Es gibt ein langfristiges Interesse an Hwang, aber Salzburg hat seine beiden erfolgreichsten Stürmer verloren. Sie haben angedeutet, dass sie diesen Spieler nicht gehen lassen werden."

Auch Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund betonte mehrmals, zuletzt in der Salzburger Nachrichten, dass Hwang den Verein nicht im Winter verlassen wird: "Hwang ist in dieser Transferperiode unverkäuflich. Auch für 40 Millionen Euro lassen wir ihn nicht gehen. Wir werden auch in keine Verhandlungen mit irgendeinem Klub treten", so Freund entschieden. Zuletzt bezifferte The Athletic Hwangs Marktwert mit rund 30 Millionen Euro.

Eine Summe, die aber mittlerweile auch Lyon aufbringen könnte, wie Aulas behauptet: "In diesem Jahr haben wir fast 100 Millionen investiert und viele hochwertige Spieler verkauft. Wir werden weitermachen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung